Polizei und Gesellschaft

Transdisziplinäre Perspektiven zu Methoden, Theorie und Empirie reflexiver Polizeiforschung

Herausgeber: Howe, Christiane, Ostermeier, Lars (Hrsg.)

  • Polizei und Gesellschaft 
  • Einblicke in die sozialen und kulturellen Zusammenhänge
  • Interdisziplinär besetzter Sammelband 
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 34,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-22382-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-22381-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

​Darstellungen der Polizei in der Polizeiforschung gleichen häufig den Schilderungen der sprichwörtlichen blinden Männer, die einen Elefanten untersuchen und dabei jeweils etwas völlig Unterschiedliches beschreiben. Eine dominierende und leitende Fragestellung dabei ist meist, ob sich die empirischen Ergebnisse mit als ideal definierten Vorstellungen von der Polizei decken oder nicht. Für die sich hier auftuende Kluft werden dann jeweils Erklärungen gesucht. Die Beiträge in diesem Band gehen darüber hinaus und positionieren sich zwischen etablierten Positionen, die „für“, „über“ oder „gegen“ die Polizei forschen. Aus theoretisch wie methodisch unterschiedlichen Perspektiven wird thematisiert, wie Erkenntnis in der Polizeiforschung durch den sozialen und je eigenen wissenschaftlichen Kontext geprägt und in ihm verankert ist. 

Über den Autor

Christiane Howe, Dipl. Soziologin, arbeitet an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in Münster und am Lehrstuhl für Soziologie der philosophisch-sozialwissenschaftlichen Fakultät, Universität Augsburg.
Dr. phil. Lars Ostermeier arbeitet als Koordinator der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies, Freie Universität Berlin.

Inhaltsverzeichnis (11 Kapitel)

  • Einleitung

    Howe, Christiane (et al.)

    Seiten 1-16

  • Verdacht und Vorurteil. Die polizeiliche Konstruktion der „gefährlichen Fremden“

    Behr, Rafael

    Seiten 17-45

  • „Wer hat jetzt die größeren Eier?!“ – Polizeialltag, hegemoniale Männlichkeit und reflexive Ethnografie

    Hunold, Daniela

    Seiten 47-69

  • Shot Spotter, Hot Spots und Streifenfahrten

    Creemers, Niklas

    Seiten 71-103

  • Selbstverständliche Staatlichkeit. Ghanaische und deutsche Polizeiarbeit im Vergleich

    Beek, Jan

    Seiten 105-129

Dieses Buch kaufen

eBook 34,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-22382-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-22381-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Polizei und Gesellschaft
Buchuntertitel
Transdisziplinäre Perspektiven zu Methoden, Theorie und Empirie reflexiver Polizeiforschung
Herausgeber
  • Christiane Howe
  • Lars Ostermeier
Copyright
2019
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-22382-3
DOI
10.1007/978-3-658-22382-3
Softcover ISBN
978-3-658-22381-6
Auflage
1
Seitenzahl
VIII, 273
Anzahl der Bilder
1 schwarz-weiß Abbildungen
Themen