Postmonetär denken

Eröffnung eines Dialogs

Herausgeber: Die Gesellschaft nach dem Geld, Projektgruppe (Hrsg.)

  • Erläutert unterschiedliche Theorien und Kritiken des Geldes
    Diskutiert die Möglichkeit eines Alltags ohne Geld
    Entwirft neue Perspektiven zum Thema "Markt" 

Dieses Buch kaufen

eBook 34,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21706-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21705-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

​Alles dreht sich ums Geld. Keine irgendwie geartete individuelle oder kollektive Praxis, keine technologische oder wissenschaftliche Entwicklung scheint ohne Geld denkbar zu sein. Seit langer Zeit wird Geld aber auch kritisiert, doch der Gedanke an eine ‚Gesellschaft nach dem Geld‘ löst Widerstand und Befremden aus. In dem Sammelband treten zum einen heterogene Wissensbereiche in einen Dialog und beleuchten ihre Theorien und Kritiken des Geldes wechselseitig. Zum anderen wird ergebnisoffen über die Möglichkeit post-monetärer Organisations- und Produktionsformen nachgedacht.

Über den Autor

Der Band wird herausgegeben von der Projektgruppe „Die Gesellschaft nach dem Geld“ (2016 - 2018). Prof. Dr. Jens Schröter (Medienkulturwissenschaft, Universität Bonn) war Sprecher, weitere Antragstellende waren Dr. Stefan Meretz (Commons-Institut, Bonn), Dr. Hanno Pahl (Wirtschaftssoziologie, LMU München) und Dr. Manuel Scholz-Wäckerle (Sozioökonomik, Wirtschaftsuniversität Wien).

Inhaltsverzeichnis (14 Kapitel)

  • Ein Vorwort

    Seiten 1-8

  • Eine Gesellschaft nach dem Geld ?

    Heitmann, Lars

    Seiten 9-79

  • Die allgemeine Ware und ihre Mysterien

    Lohoff, Ernst

    Seiten 83-116

  • Monetäre Mechanismen

    Aufderheide-Kohl, Tobias

    Seiten 117-147

  • Trialog: Geld als Medium oder als (ausgesonderte) Ware ?

    Lohoff, Ernst (et al.)

    Seiten 149-183

Dieses Buch kaufen

eBook 34,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21706-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21705-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Postmonetär denken
Buchuntertitel
Eröffnung eines Dialogs
Herausgeber
  • Projektgruppe Die Gesellschaft nach dem Geld
Copyright
2019
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-21706-8
DOI
10.1007/978-3-658-21706-8
Softcover ISBN
978-3-658-21705-1
Auflage
1
Seitenzahl
VI, 403
Anzahl der Bilder und Tabellen
8 schwarz-weiß Abbildungen
Themen