Jetzt 40% Rabatt auf Jura- & Psychologietitel oder einen 30€-Gutschein für Medizin eBooks sichern!

Literarische Inszenierungen von Geschichte

Formen der Erinnerung in der deutschsprachigen Literatur nach 1945 und 1989

Herausgeber: Maldonado-Alemán, Manuel, Gansel, Carsten (Hrsg.)

Vorschau
  • eine literaturwissenschaftliche Studie
  • eine Arbeit ​über Rolle das Erinnern in der deutschsprachigen Literatur
  • eine Studie zu Trauma und Erinnerung
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 49,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21671-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 64,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21670-2
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Die Beitragsautoren dieses Sammelbandes gehen der Frage nach, welche Rolle das Erinnern in der deutschsprachigen Literatur nach 1945 und sodann nach dem Umbruch des Jahres 1989 spielt. Dabei werden unterschiedlich Formen der literarischen Konfiguration von Erinnerung untersucht und das Verhältnis von Fakt und Fiktion diskutiert. In den Blick geraten unterschiedliche Poetologien, Schreibweisen und Konzepte beim Umgang mit Geschichte.

Über den Autor

Prof. Dr. Manuel Maldonado-Alemán ist Professor für Neuere deutsche Literatur am Institut für Deutsche Philologie der Universität Sevilla.
Prof. Dr. Carsten Gansel lehrt als Professor Neuere deutsche Literatur und Germanistische Literatur- und Mediendidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er ist zudem Vorsitzender der Jury zur Verleihung des Uwe-Johnson-Literaturpreises sowie des Uwe-Johnson-Förderpreises und Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland. ​

Inhaltsverzeichnis (34 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (34 Kapitel)
  • Geschichte erinnern

    Gansel, Carsten (et al.)

    Seiten 1-8

  • Zwischen Stabilisierung und Aufstörung – das ‚Prinzip Erinnerung‘ in der deutschen Literatur nach 1945 und 1989

    Gansel, Carsten

    Seiten 11-33

  • Uwe Johnsons Jahrestage, oder wie Geschichte in der Literatur zu verarbeiten ist

    Jané-Lligé, Jordi

    Seiten 35-43

  • Fotografie als Erinnerungsmedium in der deutschen Gegenwartsliteratur: Monika Maron und Tanja Dückers

    Maldonado-Alemán, Manuel

    Seiten 45-58

  • „Es gibt weder eine Vergangenheit noch eine Zukunft. Jedenfalls nicht für mich.“ Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) im literarischen Spannungsfeld von Erinnerung und Geschichte

    Catani, Stephanie

    Seiten 59-69

Dieses Buch kaufen

eBook 49,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21671-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 64,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21670-2
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Literarische Inszenierungen von Geschichte
Buchuntertitel
Formen der Erinnerung in der deutschsprachigen Literatur nach 1945 und 1989
Herausgeber
  • Manuel Maldonado-Alemán
  • Carsten Gansel
Copyright
2018
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-21671-9
DOI
10.1007/978-3-658-21671-9
Softcover ISBN
978-3-658-21670-2
Auflage
1
Seitenzahl
IX, 408
Themen