Jetzt sichern: Englischsprachige eBooks im Springer Bucharchiv je nur 8.99€!

Open Access This content is freely available online to anyone, anywhere at any time.

Soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheiten

Eine neue Perspektive für die Forschung

Herausgeber: Klärner, A., Gamper, M., Keim, S., Moor, I., von der Lippe, H., Nico, V. (Hrsg.)

Vorschau
  • Fundierte Einführung in die netzwerkanalytische Forschung zur Erklärung gesundheitlicher Ungleichheiten
  • Interdisziplinärer und multimethodischer Zugang zur Netzwerkforschung
  • Aufarbeitung des Forschungsstandes und Hinweise auf Forschungslücken
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook  
  • ISBN 978-3-658-21659-7
  • Dieses Buch ist ein Open Access Buch und ist frei zugänglich auf link.springer.com
Softcover 53,49 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21658-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

In diesem Buch wird die Perspektive der soziologischen, psychologischen und gesundheitswissenschaftlichen Netzwerkforschung für die Erklärung des Zusammenhangs zwischen sozialen und gesundheitlichen Ungleichheiten fokussiert.

Unterschiedliche theoretische und methodische Zugänge werden vorgestellt, der internationale und der nationale Forschungsstand werden aufgearbeitet und eine Reihe von Forschungslücken benannt. Das Buch soll als Ausgangspunkt für eine neue Perspektive in der gesundheitssoziologischen Forschung zur Entstehung und Persistenz gesundheitlicher Ungleichheiten dienen und dabei die Rolle sozialer Netzwerke hervorheben.


Der Inhalt

Theoretische und methodische Grundlagen • Lebenslauf • Ungleichheitsdimensionen • Desiderata: Soziale Netzwerk und gesundheitliche Ungleichheiten – welche Fragen bleiben offen?


Die Herausgeber 

PD Dr. Andreas Klärner ist Wissenschaftlicher Rat am Thünen-Institut für Ländliche Räume und Privatdozent an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock.

PD Dr. Markus Gamper ist Akademischer Rat am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln. 

Dr. Sylvia Keim - Klärner ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thünen-Institut für Ländliche Räume in Braunschweig.

Dr. Irene Moor ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Prof. Dr. Holger von der Lippe ist Professor für Entwicklungspsychologie an der Fakultät Naturwissenschaften der MSB Medical School Berlin.

Dr. Nico Vonneilich ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Über die Autor*innen

PD Dr. Andreas Klärner ist Wissenschaftlicher Rat am Thünen-Institut für Ländliche Räume und Privatdozent an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock.PD Dr. Markus Gamper ist Akademischer Rat am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln. Dr. Sylvia Keim - Klärner ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thünen-Institut für Ländliche Räume in Braunschweig.Dr. Irene Moor ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.Prof. Dr. Holger von der Lippe ist Professor für Entwicklungspsychologie an der Fakultät Naturwissenschaften der MSB Medical School Berlin.Dr. Nico Vonneilich ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Inhaltsverzeichnis (17 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (17 Kapitel)
  • Soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheiten – eine neue Perspektive für die Forschung

    Seiten 1-30

    Klärner, Andreas (et al.)

  • Soziale Beziehungen, soziales Kapital und soziale Netzwerke – eine begriffliche Einordnung

    Seiten 33-48

    Vonneilich, Nico

  • Netzwerktheorie(n) – Ein Überblick

    Seiten 49-64

    Gamper, Markus

  • Wirkmechanismen in sozialen Netzwerken

    Seiten 65-86

    Klärner, Andreas (et al.)

  • Negative Beziehungsaspekte und gesundheitliche Ungleichheiten

    Seiten 87-107

    Adebahr, Philip

Dieses Buch kaufen

eBook  
  • ISBN 978-3-658-21659-7
  • Dieses Buch ist ein Open Access Buch und ist frei zugänglich auf link.springer.com
Softcover 53,49 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-21658-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheiten
Buchuntertitel
Eine neue Perspektive für die Forschung
Herausgeber
  • Andreas Klärner
  • Markus Gamper
  • Sylvia Keim
  • Irene Moor
  • Holger von der Lippe
  • Vonneilich Nico
Copyright
2020
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Der/Die Herausgeber und der/die Autor(en)
eBook ISBN
978-3-658-21659-7
DOI
10.1007/978-3-658-21659-7
Softcover ISBN
978-3-658-21658-0
Auflage
1
Seitenzahl
XI, 421
Anzahl der Bilder
13 schwarz-weiß Abbildungen, 5 Abbildungen in Farbe
Themen

*sofort verfügbar bei Bestellung eines Print-Titels, da es aufgrund der COVID-19-Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann. Dieses Angebot ist befristet und richtet sich nach der Verfügbarkeit des eBook-Titels. Das eBook geht nicht in Ihren Besitz über - Sie erhalten einen zeitlich begrenzten Zugriff. Springer Reference Works sind davon ausgenommen.