Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen

Absurde Angst - Narrationen der Sicherheitsgesellschaft

Autoren: Eisch-Angus, Katharina

Vorschau
  • Analyse der aktuellen Diskurse zu Politiken privater versus politisch-globaler Sicherheit, von Angst und gesellschaftlicher Verunsicherung in Medien, Literatur und Alltagskommunikation
  • Darstellung der Subjektpositionen durch dichte Beschreibung
  • Alltagsethnografische Studie
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-20111-1
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 69,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Mit Vehemenz durchdringen die Anforderungen der Sicherheit die Begegnungsräume von Nachbarschaft und Community. Im Fluss alltäglicher Kommunikation perpetuieren sie Verunsicherung, Krise und Angst; zwischen Ermächtigung und Kontrolle, Fiktion und Realität macht sich Absurdität breit. Im ethnografischen Mitgehen entfaltet die Studie, wie subjektive Erfahrungen und gesellschaftliche Mythologien im gelebten Alltag ineinandergreifen und in einem Spannungsfeld von intimer Verletzlichkeit und Terror die Transformationen zur Sicherheitsgesellschaft vorantreiben. 
Der Inhalt- Zugänge zu einem liminalen Forschungsraum- Übergänge und Schilderräume- Baustellen. Zur Geschichte der Sicherheitsregime- Die Verunsicherung des Gesprächsanfangs-  Innenräume der Nachbarschaft-  Angst und Alltagserzählen-  Einbruch und Erfahrung-  Die absurde Welt der Sicherheit
Die ZielgruppenFachpublikum aus den Kultur-, Sozial- und Gesellschaftswissenschaften und die interessierte Öffentlichkeit.
Die AutorinKatharina Eisch-Angus ist Professorin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Graz. 

Über die Autor*innen

Katharina Eisch-Angus ist Professorin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Graz. 

Stimmen zum Buch

“... Das Buch behandelt a) ein wichtiges Thema, das bisher kaum untersucht wurde, und das sehr tiefschürfend. Und es hat b) quasi Lehrbuch-Charakter in Bezug auf die Frage, wie man Feldforschungstagebücher anlegt und ihre Inhalte interpretiert ... In Summe aber eine besondere Arbeit, an der man kaum vorbeigehen kann.” (Bernd Rieken, in: recensio.regio, recensio-regio.net, 2019)

“... eine überwältigende Zusammenschau, eine dicht gewebte Collage ... Lohnenswert ist es zunächst, das Buch auch als beeindruckenden Einblick in den Alltag und die Praxis des ethnographischen Forschens zu lesen. ... die konsequente Verflechtung von ethnographischer Durchdringung des Gegenstandes, methodischer Kontrolle und Überraschungsoffenheit sowie theoretischer Kombinatorik ist gerade die herausragende Leistung dieser überaus empfehlenswerten Studie.” (Dr. Martin Stempfhuber, in: Soziologische Revue, Jg. 42, Heft 4, 2019)

Inhaltsverzeichnis (8 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (8 Kapitel)

Dieses Buch kaufen

eBook 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-20111-1
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 69,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Absurde Angst - Narrationen der Sicherheitsgesellschaft
Autoren
Titel der Buchreihe
Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen
Copyright
2019
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-20111-1
DOI
10.1007/978-3-658-20111-1
Softcover ISBN
978-3-658-20110-4
Buchreihen ISSN
2567-4242
Auflage
1
Seitenzahl
XIV, 666
Anzahl der Bilder
39 schwarz-weiß Abbildungen, 5 Abbildungen in Farbe
Themen