Gerechter Frieden

Gerechter Frieden als Orientierungswissen

Grundsatzfragen • Band 1

Herausgeber: Werkner, Ines-Jacqueline, Schuees, Christina (Hrsg.)

Vorschau
  • Orientierungswissen für die Friedensdiskussion
  • Aktueller Beitrag zur Friedensdebatte
  • Umfassend und systematisch
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 16,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-20103-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Der Begriff der Orientierung ist sowohl in politischen Debatten als auch in philosophischen und ethischen Kontexten allgegenwärtig. Auch von der Friedensdenkschrift der EKD wird Orientierung zu aktuellen Fragen von Gewalt, Krieg und Frieden eingefordert; diese bisweilen auch enttäuscht. Dabei lässt sich die ethische Grundfrage „Was soll ich tun?“, die sich auch für die Friedensethik stellt, zweifelsohne als eine Frage nach Handlungsorientierung verstehen. Aber lässt sich allein schon durch eine ethische Normenreflexion Orientierungswissen generieren? Die Antwort auf diese Frage ist essenziell, hat sie doch unmittelbare Auswirkungen auf die konkrete Anwendbarkeit der Friedensdenkschrift auf aktuelle Konflikte sowie auf die Funktion der Kirche als gesellschaftliches Korrektiv bzw., theologisch formuliert, auf die Wahrnehmung des politischen Wächteramtes der Kirche.

Über die Autor*innen

PD Dr. Ines-Jacqueline Werkner ist Friedens- und Konfliktforscherin an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. in Heidelberg und Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Prof. Dr. Christina Schües ist Professorin für Philosophie am Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung an der Universität zu Lübeck und außerplanmäßige Professorin am Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft an der Leuphana Universität Lüneburg.

Stimmen zum Buch

“… Die Beiträge der kompakten, handlichen Bände sind geprägt durch dichte Argumentationsstränge und inhaltliche Fülle. Es handelt sich um komplexe und komprimierte Texte, die an ein Fachpublikum gerichtet sind und dem/r Leser*in den Stand der Konsultationen (und keine Grundlagen) zugänglich machen. ... Es handelt sich um einen profunden und gelungenen Auftakt der Publikationsreihe, deren weitere Bände man mit Spannung erwarten kann.” (Anna Friederike Hoffmann, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik, Jg. 63, Heft 3, Juli-September 2019)

Inhaltsverzeichnis (7 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (7 Kapitel)
  • Gerechter Frieden als Orientierungswissen? Eine Einführung

    Seiten 1-12

    Werkner, Ines-Jacqueline

  • Was heißt „sich im Leben orientieren“?

    Seiten 13-25

    Ebeling, Klaus

  • „Differenzierter Konsens?“

    Seiten 27-48

    Mielke, Roger

  • Kategorien ethischen Urteilens im Konzept des gerechten Friedens

    Seiten 49-65

    Anselm, Reiner

  • Kritische Vertrauensbildung

    Seiten 67-87

    Munzinger, André

Dieses Buch kaufen

eBook 16,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-20103-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Gerechter Frieden als Orientierungswissen
Buchuntertitel
Grundsatzfragen • Band 1
Herausgeber
  • Ines-Jacqueline Werkner
  • Christina Schuees
Titel der Buchreihe
Gerechter Frieden
Copyright
2018
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-20103-6
DOI
10.1007/978-3-658-20103-6
Softcover ISBN
978-3-658-20102-9
Buchreihen ISSN
2662-2726
Auflage
2
Seitenzahl
IX, 122
Themen