40% Rabatt auf Physikbücher oder 50% Rabatt auf eBooks in Biologie & Geowissenschaften!

Transkulturalität der Deutschschweizer Literatur

Entgrenzung durch Kulturtransfer und Migration

Herausgeber: Kondrič Horvat, Vesna (Hrsg.)

Vorschau
  • Eine literaturwissenschaftliche Studie​
  • 21 Studien zur Deutschschweizer LiteraturMigrationsliteratur, Reise- und Heimkehrermotivik
Alle Vorteile anzeigen

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-18076-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-18075-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Der Band enthält 21 Studien zur Deutschschweizer Literatur und veranschaulicht, dass sie schon längst transkulturell geworden ist. Die Beiträge zeigen, dass sie Elemente vieler Kulturen in sich trägt, die ineinander übergehen und sich verflechten. Zahlreiche Autoren und Autorinnen mit Migrationshintergrund in der Schweiz, aber auch andere Schweizer Autoren und Autorinnen haben sich aus den engen nationalen Rahmen befreit, und der Blick in ihren Werken schweift immer weiter. Das Buch eröffnet neue Perspektiven, die sich ergeben, wenn in der Literatur das Eigene und das Fremde nicht mehr getrennt werden, wenn man den Kulturtransfer, die Entgrenzung, transkulturelle Vernetzung und vieles mehr beobachtet. ​

Über den Autor

Vesna Kondrič Horvat ist Professorin für deutsche Literatur an der Philosophischen Fakultät der Universität Maribor in Slowenien, mit dem Forschungsschwerpunkt Schweizer Literatur. 

Inhaltsverzeichnis (22 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (22 Kapitel)
  • Zur Einführung

    Kondrič Horvat, Prof.Dr. Vesna

    Seiten 1-7

  • »Die größte Weite für Schweizeraugen«: literarische Entgrenzungsstrategien in Peter Webers Die melodielosen Jahre

    Utz, Prof. Dr. Peter

    Seiten 9-19

  • An der Grenze der Entgrenzung. Betrachtungen zum Kulturtransfer in der Idee von der Schweiz als geistiger Mittlerin von Fritz Ernst

    Komorowski, Dr.habil Dariusz

    Seiten 21-31

  • »Willkommenskultur«? Literarische Empathie und die Debatte um die »Schwarzenbach-Initiative«: Max Frisch, Raffael Ganz und Anna Felder

    Müller, Prof.Dr. Dominik

    Seiten 33-46

  • Der Mord an Arthur Bloch als Motiv in der Schweizer Literatur

    Oliveira, Prof. Dr. Teresa Martins

    Seiten 47-57

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-18076-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-18075-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Transkulturalität der Deutschschweizer Literatur
Buchuntertitel
Entgrenzung durch Kulturtransfer und Migration
Herausgeber
  • Vesna Kondrič Horvat
Copyright
2017
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
eBook ISBN
978-3-658-18076-8
DOI
10.1007/978-3-658-18076-8
Softcover ISBN
978-3-658-18075-1
Auflage
1
Seitenzahl
IX, 305
Themen