Kultur und Praxis der Wahlen

Eine Geschichte der modernen Demokratie

Herausgeber: Richter, Hedwig, Buchstein, Hubertus (Hrsg.)

  • Alles zum Thema Wahlen
  • Interdisziplinäre Beiträge
  • Fokus der Analysen liegt auf dem 19. und 20. Jahrhundert
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-658-16098-2
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-16097-5
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Was ist eigentlich der Sinn und Zweck des Wählens? Warum gelten Wahlen seit dem 20. Jahrhundert für nahezu alle Staaten als unverzichtbar? Um die Erfolgsgeschichte und die variierenden Bedeutungen von Wahlen zu verstehen, gilt es, die historische Dimension zu berücksichtigen und mit einem anthropologisch interessierten Blick neue Fragen zu stellen. Diese Neue Wahlgeschichte lässt den scheinbar so selbstverständlichen Gegenstand „Wahlen“ erklärungsbedürftig erscheinen. Sie fragt nach Praktiken, Materialität, Ideen und Diskursen, um die Funktionen politischer Wahlen in verschiedenen historischen und politischen Kontexten von Europa über Nordamerika bis hin nach Lateinamerika zu ergründen. Da das Interesse dem Massenwahlrecht als Grundlage moderner Demokratien gilt, richtet sich der Fokus auf das 19. und 20. Jahrhundert.

Über den Autor

PD Dr. Hedwig Richter ist Historikerin am Hamburger Institut für Sozialforschung.
Prof. Dr. Hubertus Buchstein ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Greifswald.

Inhaltsverzeichnis (15 Kapitel)

  • Einleitung: Eine Neue Geschichte der Wahlen

    Richter, Hedwig (et al.)

    Seiten 1-27

  • Symbolik und Technik des Wählens in der Vormoderne

    Stollberg-Rilinger, Barbara

    Seiten 31-62

  • Allgemeines Wahlrecht ohne Demokratie

    Crook, Malcolm (et al.)

    Seiten 63-84

  • Klientelismus und Politisierung: Das Beispiel Korsikas während der Dritten Französischen Republik (1870–1940)

    Briquet, Jean-Louis

    Seiten 85-99

  • I prefer not to vote, oder vom Sinn und Unsinn des Wählens in der Postdemokratie

    Jörke, Dirk

    Seiten 101-119

Dieses Buch kaufen

eBook 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-658-16098-2
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-16097-5
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Kultur und Praxis der Wahlen
Buchuntertitel
Eine Geschichte der modernen Demokratie
Herausgeber
  • Hedwig Richter
  • Hubertus Buchstein
Copyright
2017
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
eBook ISBN
978-3-658-16098-2
DOI
10.1007/978-3-658-16098-2
Softcover ISBN
978-3-658-16097-5
Auflage
1
Seitenzahl
VI, 358
Anzahl der Bilder
7 schwarz-weiß Abbildungen, 20 Abbildungen in Farbe
Themen