Arbeit als Subjektivierendes Handeln

Handlungsfähigkeit bei Unwägbarkeiten und Ungewissheit

Herausgeber: Boehle, Fritz (Hrsg.)

Vorschau
  • Arbeiten in der Post-Industrie - Subjektivierung und neue Organisationsform
  • Umfassend und multiperspektivisch
  • Prominent besetzt
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 69,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-14983-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 89,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-14982-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Dieses Buch zeigt, dass menschliche Fähigkeiten wie subjektives Empfinden und Gespür, assoziativ-bildhaftes Denken und situatives Vorgehen notwendig sind, um Ziele zu erreichen und Probleme zu lösen. Dies ist gerade auch im Arbeitsbereich, in dem das Leitbild planmäßig-rationalen Handelns vorherrscht, der Fall. Insbesondere in unwägbaren und ungewissen Situationen sind solche Fähigkeiten unverzichtbar und gewährleisten Handlungsfähigkeit. Sie führen in ihrem Zusammenhang und Zusammenwirken zu einer eigenständigen Handlungsweise und Handlungslogik. Dies wird mit dem Konzept des „subjektivierenden Handelns“ systematisch erfasst und begründet. Dieses handlungstheoretische Konzept geht über den bloßen Verweis auf bounded rationality, Intuition, Bauchgefühl oder Improvisation hinaus und zeigt, dass intentionales Handeln auf einem objektivierenden und subjektivierenden Handeln beruht.

Über den Autor

Prof. Dr. Fritz Böhle ist Leiter der Forschungseinheit für Sozioökonomie der Arbeits-und Berufswelt an der Universität Augsburg und Vorstandsvorsitzender des Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung e.V. München. 

Stimmen zum Buch

“… Das Resultat ist ein – beeindruckendes – Panoptikum von Untersuchungen subjektivierenden Arbeitshandelns bei höchst unterschiedlichen Tätigkeiten … Für alle, die sich mit dem Konzept des subjektivierenden Arbeitshandelns befassen, gehört dieses Buch sicherlich zur Pflichtlektüre … gibt die Lektüre einen instruktiven Einblick, in welchem Ausmaß das Konzept auf empirischer Forschung beruht und wie sehr es sich durch empirische Forschung weiterentwickelt hat ...” (Prof. em. Dr. Heiner Minssen, in: Soziologische Revue, Jg. 41, Heft 2, 2018)

Inhaltsverzeichnis (64 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (64 Kapitel)

Dieses Buch kaufen

eBook 69,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-14983-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 89,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-14982-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Arbeit als Subjektivierendes Handeln
Buchuntertitel
Handlungsfähigkeit bei Unwägbarkeiten und Ungewissheit
Herausgeber
  • Fritz Boehle
Copyright
2017
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-14983-3
DOI
10.1007/978-3-658-14983-3
Softcover ISBN
978-3-658-14982-6
Auflage
1
Seitenzahl
XX, 910
Anzahl der Bilder
13 schwarz-weiß Abbildungen
Themen