Jetzt sichern: 40% Rabatt auf Ratgeber und Sachbücher oder einen 30€ Gutschein für eBooks in Mathematik und Statistik!

Geschlecht und Gesellschaft

Japanische Populärkultur und Gender

Ein Studienbuch

Herausgeber: Mae, Michiko, Scherer, Elisabeth, Hülsmann, Katharina (Hrsg.)

Vorschau
  • Repräsentationen von Geschlecht und Geschlechterrollen in der japanischen Populärkultur
  • Mangas, Anime und Spiele und ihr Einfluss auf die Bilder von Weiblichkeit und Männlichkeit
  • Interdisziplinär besetzter Überblicksband
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-10063-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-10062-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Seit den 1990er Jahren erlebt die japanische Populärkultur einen weltweiten Boom und prägt das Bewusstsein und Verhalten, die Kommunikation und das Alltagsleben vieler junger Menschen. Sie öffnet Räume, in denen neue Geschlechterkonstellationen erprobt und mit neuen Lebensformen experimentiert werden kann. Inwiefern dieses Experimentieren mit Geschlechterrollen und der subversive Umgang mit Genderkonstellationen charakteristisch sind für Manga, Anime, TV-Serien, Cosplay, Tischrollenspiele oder Fanfiction, zeigen die Beiträge in diesem Band. Sie machen allerdings auch deutlich, wie sich die japanische Populärkultur am Massengeschmack orientiert und durch Konsumindustrie und Kommerz beeinflusst wird. Dadurch werden bestehende Geschlechterbilder reproduziert, die den Status quo bestätigen. Aber gerade in dieser Ambivalenz, in Brüchen und Widersprüchen zeigt sich, welches Potential die Analysen populärkultureller Produkte nicht nur für die Weiterentwicklung der Kultur- und Medienforschung, sondern auch der Genderforschung erschließen können.

Über den Autor

Prof. Dr. Dr. h.c. Michiko Mae ist Inhaberin des Lehrstuhls Modernes Japan I (mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt) der Universität Düsseldorf.

Dr. Elisabeth Scherer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan der Universität Düsseldorf.

Katharina Hülsmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan der Universität Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis (11 Kapitel)

  • Einleitung: Japanische Populärkultur und Gender

    Mae, Prof. Dr. Michiko (et al.)

    Seiten 1-18

  • Die Mädchen-Revolution durch shōjo (Mädchen)-Manga

    Mae, Prof. Dr. Michiko

    Seiten 21-50

  • Magical Girl als alternative Gender-Räume im Anime

    Köhn, Stephan

    Seiten 51-73

  • Von Kämpfern und kleinen Schwestern – Geschlechterideale in shōnen-Geschichten

    Weisgerber, Dr. Christian

    Seiten 75-96

  • Genderbending-Grenzgänge in Mainstream-Anime und Manga

    Nishino, Kenji-Thomas

    Seiten 97-123

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-10063-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-10062-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Japanische Populärkultur und Gender
Buchuntertitel
Ein Studienbuch
Herausgeber
  • Michiko Mae
  • Elisabeth Scherer
  • Katharina Hülsmann
Titel der Buchreihe
Geschlecht und Gesellschaft
Buchreihen Band
62
Copyright
2016
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-10063-6
DOI
10.1007/978-3-658-10063-6
Softcover ISBN
978-3-658-10062-9
Buchreihen ISSN
2512-0883
Auflage
1
Seitenzahl
VI, 308
Anzahl der Bilder
23 schwarz-weiß Abbildungen, 5 Abbildungen in Farbe
Themen