Armut und Wissen

Reproduktion und Linderung von Armut in Schule und Wissenschaft

Herausgeber: Gaisbauer, H.P., Kapferer, E., Koch, A., Sedmak, C. (Hrsg.)

Vorschau
  • Aktuelle sozialwissenschaftliche Beiträge​

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-01862-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-01861-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Die AutorInnen des Bandes untersuchen aus den Blickwinkeln der Philosophie, Sozialgeographie, Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Theologie, Sozialpsychologie und Pädagogik die Wirkung von Wissensproduktion und Wissensvermittlung bzw. Pädagogik auf Armutssituationen und soziale Ausgrenzung. Sie reflektieren verschiedene Ebenen der Armutsforschung von der Herausforderung lokales Armutswissen zu fassen bis hin zu internationalen und kulturvergleichenden Perspektiven. Neben den empirischen Befunden zeigen die Erkenntnisse die Relevanz einer, für die Armutsforschung besonders bedeutsamen, Sensibilität gegenüber Begriffen und Diskursen auf: in der Wissensproduktion ebenso wie im Feld gesellschaftlicher Praxis.

Über den Autor

Dr. Helmut P. Gaisbauer ist Senior Scientist am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg.

Mag. Elisabeth Kapferer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg.

Univ.-Prof. Dr. Andreas Koch ist Sozialgeograph an der Universität Salzburg und stellvertretender Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg sowie Vize-Präsident des ifz-Salzburg – internationales forschungszentrum für soziale und ethische fragen.

Prof. Dr. Clemens Sedmak ist Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg sowie Präsident des ifz-Salzburg – internationales forschungszentrum für soziale und ethische fragen.

Inhaltsverzeichnis (14 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (14 Kapitel)
  • Armut und Wissen: Ein akademisches Joint Venture zur Kritik der Reproduktion und zur Linderung von Armut in Schule und Wissenschaft

    Seiten 9-19

    Gaisbauer, Mag. Dr. Helmut P. (et al.)

  • Über die Bildung

    Seiten 23-54

    Neumaier, Prof. Dr. Otto

  • Über die Aktualität des Humboldt’schen Bildungsideals und die Möglichkeiten zur Armutsvermeidung

    Seiten 55-68

    Schmidhuber, Mag. Dr. Martina

  • Armut und Bildungschancen: Gesamtschule als Ausweg? Mit einem Fokus auf Österreich

    Seiten 69-88

    Bucher, Prof. Dr. Anton A.

  • Bildungsarmut. Bestandsaufnahme zu einem neuen Begriff der Bildungsdebatte aus der Perspektive der Armutsforschung

    Seiten 89-111

    Gaisbauer, Helmut P.

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-01862-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-01861-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Armut und Wissen
Buchuntertitel
Reproduktion und Linderung von Armut in Schule und Wissenschaft
Herausgeber
  • Helmut P. Gaisbauer
  • Elisabeth Kapferer
  • Andreas Koch
  • Clemens Sedmak
Copyright
2013
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-01862-7
DOI
10.1007/978-3-658-01862-7
Softcover ISBN
978-3-658-01861-0
Auflage
1
Seitenzahl
VIII, 316
Anzahl der Bilder
7 schwarz-weiß Abbildungen
Themen