Lesen statt warten - Kostenloser Sofortzugriff aufs eBook, sofern verfügbar*, bei jeder Buchbestellung

Handbuch der Geschichte der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland und Europa

Herausgeber: Sommermann, Karl-Peter, Schaffarzik, Bert (Hrsg.)

Vorschau
  • Erste vollständige historisch vergleichende Analyse der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland
    International vergleichender Zugang zu Modellen der Verwaltungsgerichtsbarkeit
    Mehrebenenanalyse des Verwaltungsrechtsschutzes in europäischer und internationaler Perspektive

Dieses Buch kaufen

eBook 269,00 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-642-41235-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 349,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-642-41234-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Das Handbuch zeichnet die Entwicklung des gerichtlichen Verwaltungsrechtsschutzes vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart vor dem jeweiligen politischen, sozialen und rechtskulturellen Hintergrund nach, deutet sie und ordnet sie im europäischen Vergleich ein. Zugleich werden den Lesern die maßgeblichen Primärquellen zugänglich gemacht. Dazu wird die historische Entwicklung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland und Europa in Länderberichten nachgezeichnet; Querschnittsanalysen sowie Beiträge zum Rechtsschutz auf europäischer und internationaler Ebene eröffnen eine übergreifende Perspektive.

Erstmals analysiert das Handbuch dabei systematisch alle in Deutschland eingeführten Systeme der Verwaltungsgerichtsbarkeit, von Baden (1864) bis Bremen (1924). Vorangestellt sind Beiträge zu den Formen der Verwaltungskontrolle auf Reichsebene einschließlich ihrer Ursprünge sowie die Vorgeschichte in den Ländern.

Auch die Besatzungszeit und die Zusammenführung der verschiedenen Traditionen in der Verwaltungsgerichtsordnung werden einschließlich der nachfolgenden Reformetappen ausführlich behandelt. Die Entwicklung des Verwaltungsrechtsschutzes in anderen europäischen Staaten wird bis hin zur Gegenwart ebenfalls in Einzeldarstellungen präsentiert und durch Vergleichs- und Querschnittsanalysen eingeordnet. Über den Titel des Handbuchs hinaus wird der Blick auf ausgewählte, mit Europa in engem Rezeptionszusammenhang stehende Systeme des Verwaltungsrechtsschutzes erweitert. Der praktische Nutzen des Handbuchs wird dadurch erhöht, dass Originalquellen über die Errichtung, die Zuständigkeiten und das Verfahren der Verwaltungsgerichte abgedruckt sind. Das mit Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz edierte Werk, mit dem mehrere Länder erstmals eine Geschichtsschreibung ihrer Verwaltungsgerichtsbarkeit erhalten, vereint fachlich ausgewiesene Autoren aus Wissenschaft und Praxis.

Stimmen zum Buch

“... Den Autorinnen und Autoren des Handbuchs ist ein großer Wurf gelungen. Die wechselseitige Ergänzung detaillierter Länderberichte und insbesondere rechtsvergleichender, analytischer Gesamtdarstellungen ist ein rechtswissenschaftlicher Gewinn, ihre Lektüre oftmals ein Genuss ...” (Martin Steinkühler, in: DÖV Die Öffentiche Verwaltung, Heft 8, April 2020)

“... Das Handbuch, in einem schmaleren dritten Band durch ausgewählte und übersetzte Quellen ergänzt, ist ein außerordentlich informatives, nützliches und perspektivenreiches Werk geworden ...” (Michael Stolleis, in: Rechtsgeschichte – Legal History Rg, Heft 27, 2019)


“… Das Handbuch füllt eine Lücke in der Forschung zur Verwaltungsgerichtsbarkeit. ... Insgesamt haben die Herausgeber eine sehr wertvolle Kompilation vorgelegt, die dem Anspruch, ein Nachschlagewerk zu sein, in jeder Hinsicht gerecht wird. Dass sich das Handbuch hierbei primär an diejenigen richtet, die Kontexte und Pfadabhängigkeiten des geltenden Rechts besser verstehen wollen ... Hierzu leistet das Handbuch einen hervorragenden Beitrag ...” (Professor Dr. Klaus Ferdinand Gärditz, in: Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter, Heft 8, 2019)

Inhaltsverzeichnis (93 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (93 Kapitel)

Dieses Buch kaufen

eBook 269,00 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-642-41235-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 349,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-642-41234-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Handbuch der Geschichte der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland und Europa
Herausgeber
  • Karl-Peter Sommermann
  • Bert Schaffarzik
Copyright
2019
Verlag
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Copyright Inhaber
Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-642-41235-6
DOI
10.1007/978-3-642-41235-6
Hardcover ISBN
978-3-642-41234-9
Auflage
1
Seitenzahl
XVIII, 2538
Anzahl der Bilder
4 schwarz-weiß Abbildungen
Themen

*sofort verfügbar bei Bestellung eines Print-Titels, da es aufgrund der COVID-19-Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann. Dieses Angebot ist befristet und richtet sich nach der Verfügbarkeit des eBook-Titels. Das eBook geht nicht in Ihren Besitz über - Sie erhalten einen zeitlich begrenzten Zugriff. Springer Reference Works und Dozentenexemplare sind davon ausgenommen.