Psychotherapie und Spiritualität

Mit existenziellen Konflikten und Transzendenzfragen professionell umgehen

Autoren: Utsch, Michael, Bonelli, Raphael M., Pfeifer, Samuel

  • Trendthema: Selbst auf fachpsychologischen Kongressen stark nachgefragt
  • Konkurrenzlos: Erstes Fachbuch, das der Anwendung dient
  • Praxisorientiert: Verständlich geschrieben und zum Nutzen von Fachkollegen
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 12,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-642-02523-5
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Über dieses Buch

Spiritualität ist für die einen ein Hingucker, für die anderen ein Weggucker. Die Psychologie hat sie allerdings bereits vor Jahren als ernstzunehmende Ressource in Therapie und Beratung entdeckt und wertet sie nicht mehr länger als verstaubtes Konzept oder gar als Ausdruck einer neurotischen Störung. Spiritualität ist eingebettet in ein spezifisch kulturelles Umfeld und dem psychischen Erleben einer Person.

Es gibt jedoch noch wenig Fachbücher, die sich fundiert damit auseinandersetzen, wie die Ressource Spiritualität – die Praktiker wie Patienten zunehmend beschäftigt – professionell anzuwenden ist und wo die Grenzen sind. Unter bestimmten Umständen kann religiöses Erleben auch krankhafte Züge annehmen, deren Bearbeitung viel Einfühlung und Fachwissen erfordert. Das vorliegende Buch vermittelt Grundlagen zum Verständnis und zur therapeutischen Begleitung religiöser Menschen in psychischen Krisen. Dieses Buch schließt damit eine Lücke.

Aus dem Inhalt:

- Teil I Umgang mit Sinnfragen und Transzendenz in der Psychotherapie

- Teil II Spiritualität aus psychotherapeutischer Sicht

- Teil III Spiritualität in der psychotherapeutischen Praxis 

- Teil IV Berührungspunkte zwischen Psychotherapie und Spiritualität

Geschrieben für Psychotherapeuten in Klinik und Praxis, Psychiater, Mitarbeiter in Beratungsstellen, Seelsorger, interessierte Klienten.

Über den Autor

Michael Utsch, Prof. Dr. phil., geb. 1960, Diplom-Psychologe und approbierter Psychotherapeut (DGIP/DGPT), nach klinischen Tätigkeiten seit 1997 wissenschaftlicher Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin, Honorarprofessor für Religionspsychologie an der Evangelischen Hochschule „Tabor“ in Marburg. Zahlreiche religionspsychologische Veröffentlichungen. Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Spiritual Care“, Leiter des DGPPN-Referats „Religiosität und Spiritualität“.

Raphael M. Bonelli, Dr. med. Dr. scient., geb. 1968, ist Neurowissenschaftler an der Sigmund Freud Universität Wien sowie Psychiater und systemischer Psychotherapeut in eigener Praxis. Forschungsaufenthalte an der Harvard-Universität, der University of California (Los Angeles) und der Duke University mit zahlreichen Publikationen im Bereich der Gehirnforschung. 2005 Habilitation im Fach Neuropsychiatrie, seit 2008 Direktor des Instituts für Religiosität in Psychiatrie und Psychotherapie und seit 2011 zusätzlich Leiter der Forschungsgruppe Neuropsychiatrie der Sigmund-Freud Universität.

Samuel Pfeifer, Dr. med., geb. 1952, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, war 25 Jahre lang Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie „Sonnenhalde“ in Riehen bei Basel/Schweiz, wo er jetzt als Leitender Arzt den Kompetenzschwerpunkt „Psychiatrie, Spiritualität und Ethik“ leitet. Studium der Medizin in Zürich sowie Studien in Psychologie und Theologie in Kalifornien. Klinische Ausbildung an verschiedenen psychiatrischen Krankenhäusern in der Schweiz sowie ein Jahr in einem Krankenhaus in Nazareth/Israel. Zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich von Seelsorge, Klinischer Psychiatrie und Psychotherapie. Mitglied im Editorial Board der Fachzeitschrift „Mental Health, Religion and Culture“.

Stimmen zum Buch

“… Ein umfassendes Buch, das die aktuelle Forschungslage darstellt und sowohl dem Studierenden wie dem Praktiker hilfreiche Einsichten vermittelt ...” (in: Chris Care, Heft 3, 2015)

“... Eine große Starke des Buches ist die klinisch praktische Auseinandersetzung mit Spiritualitat bei der gesamten Palette psychiatrischer Storungsbilder [sic]. ... Die Lekture dieses Buches ist sehr zu empfehlen und kann sich hilfreich auswirken auf die Gestaltung psychotherapeutischer Begegnungen, in denen der Mensch in seinem spirituellen Bedurfnissen [sic] ernst genommen wird.” (G Stotz-Ingenlath, in: Der Nervenarzt, Heft 5, 2015)

Inhaltsverzeichnis (21 Kapitel)

Dieses Buch kaufen

eBook 12,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-642-02523-5
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Psychotherapie und Spiritualität
Buchuntertitel
Mit existenziellen Konflikten und Transzendenzfragen professionell umgehen
Autoren
Copyright
2014
Verlag
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Copyright Inhaber
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
eBook ISBN
978-3-642-02523-5
DOI
10.1007/978-3-642-02523-5
Auflage
1
Seitenzahl
XI, 220
Anzahl der Bilder
13 schwarz-weiß Abbildungen
Themen