Bildungskontexte

Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen

Herausgeber: Becker, Rolf, Schulze, Alexander (Hrsg.)

Vorschau
  • Über die Ursache von Bildungsungleichheiten

Dieses Buch kaufen

eBook 24,27 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-18985-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 49,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Gemäß dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u.a. durch Schulnoten oder Bildungsempfehlungen, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird. So belegen zahlreiche Studien ausgeprägte Ungleichheiten der Bildungschancen nach sozialer und ethnischer Herkunft sowie nach Geschlecht und Region. Dabei gehen die angesprochenen empirischen Analysen (und die jeweils zugrunde liegenden theoretischen Konzepte) jedoch implizit häufig davon aus, dass alleine individuelle Determinanten und Ressourcen des Elternhauses für die festgestellten Bildungsungleichheiten ursächlich sind und es somit für die Bildungschancen vernachlässigbar ist, in welchen Bildungskontexten – wie etwa Schule, Schulklasse, Wohngegend, Region oder soziales Netzwerk – sich eine Schülerin oder ein Schüler befindet. Neuere Untersuchungen auf Basis von Mehrebenen- und Längsschnittanalysen zeigen allerdings, dass neben dem Wandel gesellschaftlicher Kontexte und der Expansion von Bildungsgelegenheiten auch die Bedingungen in den Schulen, Klassen und Regionen sowie die Lehrkräfte und die Zusammensetzung des Freundeskreises der Schülerinnen und Schüler einen erheblichen Einfluss auf den individuellen Bildungserfolg haben.

Über die Autor*innen

Prof. Dr. Rolf Becker ist Direktor und Professor für Bildungssoziologie am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern.

Dr. Alexander Schulze ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Mainz.

Inhaltsverzeichnis (20 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (20 Kapitel)
  • Kontextuelle Perspektiven ungleicher Bildungschancen – eine Einführung

    Seiten 1-30

    Becker, Prof. Dr. Rolf (et al.)

  • Empirische Methoden zur Analyse kontextueller Faktoren in der Bildungsforschung

    Seiten 31-60

    Windzio, Prof. Dr. Michael (et al.)

  • Möglichkeiten der Analyse von Kontexteffekten im Rahmen des Nationalen Bildungspanels

    Seiten 61-83

    Bäumer, Dr. Thomas (et al.)

  • PISA und die Möglichkeiten der Analyse von Kontexteffekten

    Seiten 85-116

    Becker, Prof. Dr. Rolf

  • Kontextanalyse und empirische Bildungsforschung mit IGLU

    Seiten 117-144

    Tarelli, Dr. Irmela (et al.)

Dieses Buch kaufen

eBook 24,27 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-18985-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 49,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Bildungskontexte
Buchuntertitel
Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen
Herausgeber
  • Rolf Becker
  • Alexander Schulze
Copyright
2013
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-531-18985-7
DOI
10.1007/978-3-531-18985-7
Softcover ISBN
978-3-531-18226-1
Auflage
1
Seitenzahl
X, 606
Anzahl der Bilder
45 schwarz-weiß Abbildungen
Themen