Theorie und Praxis der Diskursforschung

Mediendiskursanalyse

Diskurse - Dispositive - Medien - Macht

Herausgeber: Dreesen, Philipp, Kumięga, Łukasz, Spieß, Constanze (Hrsg.)

  • Diskurse – Dispositive – Medien – Macht

Dieses Buch kaufen

eBook 16,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-531-93148-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-17412-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Diskurse sind stets zugleich medial vermittelt und erzeugt. Insofern bilden Medien die genuinen Untersuchungsgegenstände eines jeden diskursanalytischen Zugangs. Die Beiträge verstehen sich als Mediendiskursanalysen im Anschluss an Foucault. Der erste Teil des Bandes widmet sich Überlegungen zu Diskursen, Dispositiven, Medien und Macht aus theoretisch-methodologischer Perspektive. Im zweiten Teil werden die Grenzen und Erweiterungsmöglichkeiten der Diskursanalyse diskutiert. Empirische Medienanalysen von Machtstrukturen im Hinblick auf die Aspekte Konstruktion, Strategie und Gouvernementalität bilden den dritten Teil. Die Beiträge stammen aus den Bereichen der Sprach-, Kommunikations- und Sozialwissenschaft aus drei europäischen Ländern.

Über den Autor

Philipp Dreesen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft am Institut für Deutsche Philologie an der Universität Greifswald.

Łukasz Kumięga ist Doktorand am Lehrstuhl für Diskursforschung der Universität Warszawa und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl Politikwissenschaft II der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Dr. Constanze Spieß ist akademische Mitarbeiterin am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Inhaltsverzeichnis (10 Kapitel)

  • Diskurs und Dispositiv als Gegenstände interdisziplinärer Forschung. Zur Einführung in den Sammelband

    Dreesen, Philipp, M. A. (et al.)

    Seiten 9-22

  • Medien im Spannungsfeld zwischen Diskurs und Dispositiv

    Kumięga, Łukasz, M. A.

    Seiten 25-45

  • Massenmediale Eigenlogiken als diskursive Machtstrukturen. Oder: Ich lasse mir von einem kaputten Fernseher nicht vorschreiben, wann ich ins Bett zu gehen habe!

    Karis, Tim, M. A.

    Seiten 47-74

  • Das Dispositiv als Erweiterungspostulat linguistischer Diskursanalyse – ein Vorschlag zur Analyse öffentlich-politischer Mediendiskurse

    Spieß, Dr. phil. Constanze

    Seiten 77-111

  • Zur diskurslinguistischen Analyse von Herrschaft und Widerstand durch Medialität und Materialität

    Dreesen, Philipp, M. A.

    Seiten 113-139

Dieses Buch kaufen

eBook 16,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
gültig bis 3. Januar 2019
  • ISBN 978-3-531-93148-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-17412-9
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Mediendiskursanalyse
Buchuntertitel
Diskurse - Dispositive - Medien - Macht
Herausgeber
  • Philipp Dreesen
  • Łukasz Kumięga
  • Constanze Spieß
Titel der Buchreihe
Theorie und Praxis der Diskursforschung
Copyright
2012
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-531-93148-7
DOI
10.1007/978-3-531-93148-7
Softcover ISBN
978-3-531-17412-9
Buchreihen ISSN
2626-2886
Auflage
1
Seitenzahl
252
Anzahl der Bilder
12 schwarz-weiß Abbildungen
Themen