Schule und Gesellschaft

Ganztagsschule als symbolische Konstruktion

Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer Perspektive

Herausgeber: Kolbe, F.-U., Reh, S., Idel, T.-S., Fritzsche, B., Rabenstein, K. (Hrsg.)

Vorschau
  • Ganztagsschule: Politisches Konzept aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive

Dieses Buch kaufen

eBook 24,27 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-91354-4
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf und auf allen Endgeräten nutzbar
  • Mengenrabatt verfügbar
Softcover 37,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Ganztagsschulen entwerfen Kompensationsfiguren zur Legitimation bzw. als orientierungswirksames Sinnfundament. Diese bewegen sich zwischen der Begründungsfigur einer 'ganzheitlichen' Schule als einer Art 'Ersatzfamilie' einerseits und der Begründungsfigur als Ort eines notwendig zu optimierenden, nämlich ausgedehnten schulischen Lernens andererseits. Einige Schulen verschreiben sich hohen Zielen einer grundlegenden Strukturtransformation ihrer historisch entstandenen Lern- und Schulkultur. Die Legitimationsanforderungen werden also durch symbolische Sinnkonstrukte bearbeitet. Diese stellen eine der entscheidenden Rahmungen für die Entwicklung der Lern- und Unterrichtskultur an Schulen mit ganztägigem Angebot dar. Der Band dokumentiert erste empirische Forschungen der Erziehungswissenschaft zur Ganztagsschule.

Über die Autor*innen

Dr. Fritz-Ulrich Kolbe ist Professor für Erziehungswissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
Dr. Sabine Reh ist Professorin für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft an der TU Berlin.
Dr. Bettina Fritzsche ist Gastprofessorin für Allgemeine Historische Erziehungswissenschaft am Institut für Erziehungswissenschaft der TU Berlin.
Dr. Till-Sebastian Idel ist Akademischer Rat am Pädagogischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Dr. Kerstin Rabenstein ist Wissenschaftliche Hochschulassistentin am Institut für Erziehungswissenschaft der TU Berlin.

Inhaltsverzeichnis (13 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (13 Kapitel)
  • Ganztagsschule als symbolische Konstruktion — Analysen und Falldarstellungen aus schultheoretischer Perspektive. Zur Einleitung

    Seiten 11-20

    Kolbe, Fritz-Ulrich, Dr. phil. habil. (et al.)

  • Mehr Ganztagsschulen als Konsequenz aus PISA? Bildungspolitische Diskurse und Entwicklungen in den Jahren 2000 bis 2003

    Seiten 23-45

    Kuhlmann, Christian, Dipl.-Päd. (et al.)

  • Debatten über Schulzeit in europäischen Ländern

    Seiten 47-65

    Coelen, Thomas

  • Länderspezifische Rahmenbedingungen und Zielsetzungen — Zu den untersuchten Schulen

    Seiten 69-82

    Schütz, Anna (et al.)

  • Legitimation des Ganztags an Grundschulen — Familiarisierung und schulisches Lernen zwischen Unterricht und Freizeit

    Seiten 83-106

    Fritzsche, Bettina, Dr. phil. (et al.)

Dieses Buch kaufen

eBook 24,27 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-91354-4
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf und auf allen Endgeräten nutzbar
  • Mengenrabatt verfügbar
Softcover 37,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Ganztagsschule als symbolische Konstruktion
Buchuntertitel
Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer Perspektive
Herausgeber
  • Fritz-Ulrich Kolbe
  • Sabine Reh
  • Till-Sebastian Idel
  • Bettina Fritzsche
  • Kerstin Rabenstein
Titel der Buchreihe
Schule und Gesellschaft
Buchreihen Band
38
Copyright
2009
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-531-91354-4
DOI
10.1007/978-3-531-91354-4
Softcover ISBN
978-3-531-15601-9
Auflage
1
Seitenzahl
IX, 239
Themen