Studien zur Sozialwissenschaft

Neue Weltmärkte und der Staat

Staatliche Politik, technischer Fortschritt und internationale Arbeitsteilung

Dieses Buch kaufen

eBook 36,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-322-94190-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 49,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-12182-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Lehrbuch

Weltmarktintegration, eine führende Rolle im internationalen Innovations­ und Forschungswettlauf und die "richtige" Rolle des Staates gelten als Rezept für industriellen Erfolg und ökonomisches Wachstum. Modelle werden dazu sehnell gefunden, häufig widersprechen sie einander: an den U . SA. wurde bis vor kurzem ihre hohe wissenschaftlich-technische Innovationsfähigkeit, bei der angeblich der Staat keine Rolle spielt, gerühmt; mit Blick auf Japan galt der unmittelbar den Exportinteressen dienenden staatlichen Politik besondere Bewunderung, die das Land als neue Technologie-Supermacht erscheinen ließ; bei den kleinen Industrieländern gab es den Verweis auf Schweden, das sowohl Innovation als auch soziale Wohlfahrt erreicht; und bei den kleinen (regio­ nal-)staatlichen Einheiten wurde Baden-Württemberg ebenso kurzer Hand zum Modell erklärt wie Terza Italia oder Rhöne-Alpes. Im einen Falle wurde nach mehr Staat, im anderen nach weniger und, wenn keines von beiden paßte, dann wurde nach der "richtigen" Mischung gerufen. Modelle sind schnell entworfen, und sie entstehen um so zügiger - und ver­ schwinden auch um so zügiger in der Versenkung - je weniger nach den Zusammenhängen, der Besonderheit und nach Vergleichen (zur Klärung der Übertragbarkeit) gefragt wird. Das erfolgreiche Beispiel bleibt immer erfolg­ reich, wenn es isoliert betrachtet wird, Modellcharakter kann es aber nur an­ nehmen, wenn es tatsächlich in anderen Situationen allgemein angewandt wer­ den kann. Die widersprüchlichen Modelle machen aber die Auswahl schwe- oder: sie lassen die Auswahl beliebig erscheinen.

Inhaltsverzeichnis (7 Kapitel)

  • Einleitung

    Hilpert, Ulrich

    Seiten 15-19

  • Staatliche Politik und Veränderungen internationaler Arbeitsteilung. Zur Korrespondenz zwischen der neuen Rolle des Staates und neuen Weltmärkten für science-based Produkte

    Hilpert, Ulrich

    Seiten 21-65

  • Veränderungen internationaler Arbeitsteilung und Partizipation an neuen Weltmärkten. Zur grundlegenden Bedeutung von leistungsfähigen Forschungs- und Industriestrukturen

    Hilpert, Ulrich

    Seiten 66-118

  • Binnenmärkte und technologisch-industrielle Innovation. Zur Bedeutung quantitativer Bedingungen für wissenschafts- und forschungsintensive ökonomische Entwicklungen

    Hilpert, Ulrich

    Seiten 119-188

  • Neue Weltmärkte und Regionalisierung der Innovation. Staatliche Politik zur Optimierung der Partizipation

    Hilpert, Ulrich

    Seiten 189-247

Dieses Buch kaufen

eBook 36,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-322-94190-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 49,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-531-12182-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Neue Weltmärkte und der Staat
Buchuntertitel
Staatliche Politik, technischer Fortschritt und internationale Arbeitsteilung
Titel der Buchreihe
Studien zur Sozialwissenschaft
Buchreihen Band
94
Copyright
1991
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-322-94190-9
DOI
10.1007/978-3-322-94190-9
Softcover ISBN
978-3-531-12182-6
Auflage
1
Seitenzahl
327
Anzahl der Bilder und Tabellen
2 schwarz-weiß Abbildungen
Themen