40% Rabatt auf ausgewählte Titeln in Technik & Materialwissenschaften

Liberté, Egalité, Fragilité

Über die Zerbrechlichkeit der Demokratie

Autoren: Kowalski, Emil

Vorschau
  • Ein glühendes Plädoyer für die liberale Demokratie
  • Unterhaltsam, kenntnisreich, anregend
  • Mit einem Vorwort von Christine Beerli
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 14,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04864-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover + eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04863-9
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Ist die liberale Demokratie ein sinkendes Schiff? Mitten in Zeiten prosperierender Wirtschaft macht der sogenannte Westen eine Phase des ›hedonistischen Pessimismus‹ durch, Bücher mit Untergangsszenarien genießen eine lebhafte Konjunktur. Man fürchtet sich vor der digitalen Revolution und der Künstlichen Intelligenz, es gibt eine diffuse Angst vor der Beherrschung der Menschheit durch Roboter mit übermenschlichen kognitiven Fähigkeiten. Konkretere Sorgen resultieren aus Klimaproblemen, Terrorismus, Migration und der politischen Entwicklung – man sucht wieder Zuflucht bei autoritären Persönlichkeiten, Populisten haben leichtes Spiel, der demokratische Konsens gerät ins Wanken. Es tut sich jedoch kein brauchbares neues Modell der Gesellschaft am Horizont auf. Hat also die liberale Demokratie ausgedient oder sind das alles nur Hinweise darauf, dass die liberale Demokratie aufgrund ihrer Dynamik und der Fähigkeit, mit ihrer Unvollkommenheit zu leben, alternativlos ist und nur einer Weiterentwicklung bedarf?

Wie schon in Dummheit. Eine Erfolgsgeschichte geht Emil Kowalski auf unterhaltsame Weise den Paradoxien unserer politischen Lebenswelt auf den Grund, ohne dabei dem Pessimismus zu verfallen. Ein glühendes Plädoyer für die liberale Demokratie und Pflichtlektüre für alle, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie zu lesen haben!


Über den Autor

Emil Kowalski (*1937), Physiker, Tätigkeit in leitenden Positionen Schweizer Industrieunternehmen u.a. der Elektrizitätsbranche, Mitwirkung in fachlichen und gesellschaftspolitischen Gremien.

Inhaltsverzeichnis (13 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (13 Kapitel)
  • Einleitung

    Seiten 1-16

    Kowalski, Emil

  • Ein Intermezzo über Igel, Füchse, Gazellen und Großmütter

    Seiten 17-22

    Kowalski, Emil

  • Ein Fragenkatalog wird angelegt

    Seiten 23-28

    Kowalski, Emil

  • Die Asche des Phönix

    Seiten 29-37

    Kowalski, Emil

  • Wie unfrei ist die Freiheit ?

    Seiten 38-52

    Kowalski, Emil

Dieses Buch kaufen

eBook 14,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04864-6
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover + eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04863-9
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Liberté, Egalité, Fragilité
Buchuntertitel
Über die Zerbrechlichkeit der Demokratie
Autoren
Copyright
2019
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-476-04864-6
DOI
10.1007/978-3-476-04864-6
Hardcover ISBN
978-3-476-04863-9
Auflage
1
Seitenzahl
XVI, 229
Themen