Karl Jaspers als philosophischer Schriftsteller

Schreiben in weltbürgerlicher Absicht

Autoren: Lamping, Dieter

  • 2019 ist der 50. Todestag von Karl Jaspers
  • Jaspers ist einer der wichtigsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts
  • Seit 2012 wird eine kommentierte Gesamtedition von Jaspers Werken betrieben
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 14,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04688-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover + eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04687-1
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Karl Jaspers gilt als ein Philosoph ohne schriftstellerischen Ehrgeiz, obwohl er der meistgelesene Philosoph der jungen Bundesrepublik war. Hannah Arendt ist die erste gewesen, die zwischen seiner Art zu schreiben und seinem weltbürgerlichen Denken eine Verbindung hergestellt hat. Diesem Hinweis geht das Buch nach, vor allem im Hinblick auf die Bücher und Aufsätze, mit denen Jaspers ein großes Publikum erreichte. Tatsächlich liegt ihnen ein eigenes schriftstellerisches Selbstverständnis zugrunde, das Jaspers andeutete, wenn er von sich als „der denkende Schriftsteller“ sprach. Der Ausdruck meint einen besonderen Autoren-Typus, nicht Dichter und nicht Gelehrter. Kennzeichnend für ihn ist eine Sprache, die in ihrer Syntax, ihrem Lexikon und ihrer Metaphorik Ausdruck eines eigenständigen, von Jaspers ‚ursprünglich‘ genannten Denkens sein sollte, auf ästhetische Gestaltung aber bewusst verzichtete. Dem Selbstverständnis des denkenden Schriftstellers liegt dabei eine Ethik zugrunde, die Jaspers in der Auseinandersetzung mit dem Typus des ‚Literaten‘ entwickelte, der ihm an Ende seines Lebens in der Kontroverse um Hannah Arendt wieder begegnete und den er schon früher besonders in Voltaire und Thomas Mann verkörpert sah.

Über den Autor

Dieter Lamping ist Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Leiter des komparatistischen Instituts an der Universität Mainz


Inhaltsverzeichnis (8 Kapitel)

  • Karl Jaspers, Philosoph und Schriftsteller

    Lamping, Dieter

    Seiten 1-8

  • »Wir sind Emigranten.« Der Weg zum Weltbürgertum

    Lamping, Dieter

    Seiten 9-22

  • Vom »europäischen Geist« zur »Menschheitsidee«. Das kosmopolitische Denken von Karl Jaspers

    Lamping, Dieter

    Seiten 23-38

  • »Grenzenlose Kommunikation«. Der Weltbürger und die Goethe’sche Weltliteratur

    Lamping, Dieter

    Seiten 39-49

  • Schreiben für den »Mann von der Straße«. Ein kosmopolitisches Projekt

    Lamping, Dieter

    Seiten 50-61

Dieses Buch kaufen

eBook 14,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04688-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover + eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04687-1
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Karl Jaspers als philosophischer Schriftsteller
Buchuntertitel
Schreiben in weltbürgerlicher Absicht
Autoren
Copyright
2018
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-476-04688-8
DOI
10.1007/978-3-476-04688-8
Hardcover ISBN
978-3-476-04687-1
Auflage
1
Seitenzahl
VIII, 160
Anzahl der Bilder und Tabellen
4 schwarz-weiß Abbildungen
Themen