Schriften zur Weltliteratur/Studies on World Literature

Distant Kinship - Entfernte Verwandtschaft

Joseph Conrads "Heart of Darkness" in der deutschen Literatur von Kafka bis Kracht

Autoren: Lorenz, Matthias N.

  • „… ein Meilenstein nicht nur in der Conrad-Philologie, sondern auch in der Interkulturellen Germanistik“ (H. Uerlings in „Zeitschrift für Interkulturelle Germanistik“  Bd. 9, H. 1)
  • Die erste Studie zur Rezeption von "Herz der Finsternis" in der deutschsprachigen Literatur
  • Eine Fülle von intertextuellen Bezügen innerhalb der Literatur des 20. und des 21. Jahrhunderts
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 79,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04472-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Über dieses Buch

Diese Studie über Joseph Conrads einflussreiches Werk Heart of Darkness  stellt erstmals die deutschsprachige Rezeption dieses Referenztextes der Postkolonialismusdebatte dar. Das Spektrum reicht dabei von Zeitgenossen Conrads über viele kanonische Autoren des 20. Jahrhunderts bis zu den rezentesten Namen des Literaturbetriebs (u.a. Kracht, Buch, Bärfuss). Über die Lektüren ihrer Werke hinaus trägt die Studie zur Erforschung von Kulturtransfers sowie zur Conrad-Philologie bei und sie erweitert die Theorie der Intertextualität um Parameter, die den komplexen Faktor Macht in postkolonialen Verhältnissen erfassen. 

Über den Autor

Matthias N. Lorenz lehrt Gegenwartsliteratur an der Universität Bern und ist Leiter von zwei Nationalfonds-Projekten zu Brüchen und Kontinuitäten in der Gruppe 47 und zum Phänomen der Störung im Werk Christian Krachts. 

Stimmen zum Buch

“… Das Buch ist mit dem Nachweis der zentralen Bedeutung von Heart of Darkness für die deutschsprachige Literatur, dem modellhaften Umgang mit Intertextualität im interkulturellen Literaturtransfer sowie der großen Kunst der Verknüpfung von literarischer Kritik und Ethik zweifelsohne ein Meilenstein nicht nur in der Conrad-Philologie, sondern auch in der Interkulturellen Germanistik.” (Herbert Uerlings, in: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik, Jg. 9, 2018)

“... eine gewichtige und lesenswerte Studie, die in das Regal jedes Conrad Enthusiasten gehrt. ... eine ausgesprochen gehaltvolle, ungemein lesenswerte Arbeit ... Für Anglisten, Germanisten und Komparatisten also ein Standardwerk, aus dem man Vieles lernen kann und zugleich auch manche Lesanregung entnehmen dürfte. Die meist vorbildlich klare Studie verdient eine sorgfältige Lektüre im Ganzen, dürfte aber auch als eine Art Nachschlagewerk gute Dienste tun, weshalb ihre Anschaffung für Universitätsbibliotheken ratsam ist.” (Till Kinzel, in: Informationsmittel für Bibliotheken, informationsmittel-fuer-bibliotheken.de, Jg. 26, Heft 2, 2018)

Inhaltsverzeichnis (7 Kapitel)

Dieses Buch kaufen

eBook 79,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-04472-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Distant Kinship - Entfernte Verwandtschaft
Buchuntertitel
Joseph Conrads "Heart of Darkness" in der deutschen Literatur von Kafka bis Kracht
Autoren
Titel der Buchreihe
Schriften zur Weltliteratur/Studies on World Literature
Buchreihen Band
5
Copyright
2017
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer-Verlag GmbH Deutschland
eBook ISBN
978-3-476-04472-3
DOI
10.1007/978-3-476-04472-3
Auflage
1
Seitenzahl
X, 546
Themen