Lesen statt warten - Kostenloser Sofortzugriff aufs eBook, sofern verfügbar*, bei jeder Buchbestellung

cover

Französische Literatur des 19. Jahrhunderts

Lehrbuch Romanistik

Autoren: Asholt, Wolfgang

Dieses Buch kaufen

Softcover 24,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-01703-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Lehrbuch

L art pour l art oder Engagement? Welche und wie viel Autonomie für die Literatur? Diese Fragen stellte sich jeder französische Literat des 19. Jahrhunderts. Vor dem Hintergrund der bewegten politischen Entwicklung gibt der Autor einen umfassenden Überblick über die literarischen Strömungen wie Romantik, Symbolismus, Fin de siècle und Belle Epoque und analysiert die Werke der bedeutendsten Autoren. Ein Meilenstein für das Verständnis der Literatur und der Epoche.

Über den Autor

Wolfgang Asholt, Professor für Romanische Literaturwissenschaft, Universität Osnabrück

Dieses Buch kaufen

Softcover 24,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-476-01703-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Kostenloser Sofortzugriff, sofern verfügbar* auf die eBook-Version bei jeder Buchbestellung
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Französische Literatur des 19. Jahrhunderts
Buchuntertitel
Lehrbuch Romanistik
Autoren
Copyright
2006
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Softcover ISBN
978-3-476-01703-1
Auflage
1
Seitenzahl
XII, 348
Themen

*sofort verfügbar bei Bestellung eines Print-Titels, da es aufgrund der COVID-19-Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann. Dieses Angebot ist befristet und richtet sich nach der Verfügbarkeit des eBook-Titels. Das eBook geht nicht in Ihren Besitz über - Sie erhalten einen zeitlich begrenzten Zugriff. Springer Reference Works sind davon ausgenommen.