Klüger als wir?

Auf dem Weg zur Hyperintelligenz

Authors: Grüter, Thomas

  • Neuro-Enhancement ist ein hochaktuelles und gesellschaftlich brisantes Thema, die Neuroprothetik ein dynamisches Forschungsfeld - das Buch beleuchtet diese Strategien zur Entwicklung einer "neuen", "übermenschlichen" Intelligenz in einem gemeinsamen Überblick
  • Thomas Grüter kritisiert die gegenwärtige Debatte um das Neuro-Enhancement  und weist nach, dass keine der bisher vorgeschlagenen Strategien Erfolg verspricht
  • Der Autor versteht es, fundierte Recherchen in prima lesbare Texte zu verwandeln – unter anderem, indem er Geschichten erzählt und Forscher zu Wort kommen lässt
see more benefits

Buy this book

eBook $29.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-8274-2649-9
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $39.95
price for USA
  • ISBN 978-3-8274-2648-2
  • Free shipping for individuals worldwide
  • This title is currently reprinting. You can pre-order your copy now.
About this book

Mit Hirndoping zum Erfolg?

Brauchen wir – in einer immer komplexeren Welt – intelligentere Menschen? Und wie wäre dies zu erreichen? Mit Pillen, die dauerhaft Aufmerksamkeit und Konzentration steigern? Mit genetischen Manipulationen, die nachhaltig die geistigen Fähigkeiten unserer Nachkommen verbessern? Mit hochentwickelten technischen Hilfsmitteln wie Gehirn-Computer-Schnittstellen?

„Neuro-Enhancement“ heißt das Zauberwort auf dem Weg zur Hyperintelligenz. Aber wie realistisch sind die Visionen und Versprechungen seiner Befürworter? Und grundlegender: Wie ist Intelligenz eigentlich definiert? Bekommen wir überhaupt zu fassen, was wir da steigern wollen?

Thomas Grüter ist diesen Fragen mit kritischem Blick nachgegangen. Er beschreibt, was wir heute über die menschliche Intelligenz wissen und wo die Perspektiven und Grenzen einer pharmakologischen, genetischen oder technischen Optimierung unserer kognitiven Leistungen liegen. Ein Blick auf die Forschung zur Künstlichen Intelligenz (KI) und auf die futuristische Vision eines Mind-Uploads rundet das hochaktuelle und spannende Buch ab.

_____

Wer heute etwas gelten will, meint der Philosoph Hans Magnus Enzensberger, muss vor allen Dingen intelligent sein. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen ihre Intelligenz mit allen Mitteln verbessern wollen. „Neuro-Enhancement“ heißt das neudeutsche Schlagwort, unter dem vehement über künstliche Verfahren zur Steigerung der Gehirnleistung diskutiert wird.

In Klüger als wir? erläutert der Arzt und Neurowissenschaftler Thomas Grüter zunächst, was Intelligenz eigentlich ist und wie man sie misst. Er belegt, dass es weder eine einheitliche Definition noch eine sichere Messmethode gibt. Vergleiche des Intelligenzquotienten über Generationen hinweg haben kaum Aussagekraft, Vergleiche zwischen Völkern und Rassen sind grob irreführend. Dann beschreibt er die Entwicklung der menschlichen Intelligenz von ihren Anfängen an und weist nach, dass die Vorstellung von der Überlegenheit des Menschen über die Tiere aufgrund seiner einmaligen Intelligenz ein Mythos ist. Erst die Entwicklung bestimmter gesellschaftlicher Strukturen am Ende der Altsteinzeit verschaffte dem Homo sapiens entscheidende Vorteile. Nicht so sehr seine individuelle Intelligenz, sondern insbesondere seine Fähigkeit zur komplexen Arbeitsteilung hat dem Menschen die Herrschaft über die Erde ermöglicht.

Aus diesem Grund wird das derzeit viel beschworene individuelle Neuro-Enhancement keinen großen Effekt haben – zumal nach Grüters Einschätzung keine der gegenwärtig diskutierten Methoden überhaupt zum Erfolg führen kann. Eine universale „Intelligenzpille“ gibt es nicht, und schon gar keine ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Auch über eine direkte Schnittstelle zwischen Gehirn und Computer wird sich die Intelligenz nicht erhöhen lassen. Zwar belegen die eindrucksvollen Erfolge der direkten Reizung des Hörnervs bei Taubheit, dass man Wahrnehmungen über Computer erzeugen und ans Gehirn weitergeben kann, aber eine allgemeine kognitive Leistungssteigerung ist auf diesem Wege nicht möglich. Und genetische Manipulationen zur Steigerung der Gehirnleistung bergen mehr Gefahren als Chancen. Schließlich geht der Autor noch der Frage nach, ob der von manchen Forschern vorgeschlagene Mind-Upload, die Übertragung des menschlichen Geistes in einen Supercomputer, möglich ist und welche Folgen er haben könnte. Und er wirft einen skeptischen Blick auf die Forschungen zur künstlichen (Hyper-)Intelligenz.

Grüter schreibt lebendig und veranschaulicht die schwierige Materie immer wieder mit kurzen Erzählungen. Seine kritische Bestandsaufnahme liefert eine wichtige Orientierung in der zum Teil unreflektiert geführten Diskussion um Neuro-Enhancement, kognitive Leistungssteigerung und Hyperintelligenz.

About the authors

Thomas Grüter ist Arzt und Neurowissenschaftler. Er forscht im Bereich der Neurokognition über Störungen der visuellen Gesichtserkennung und hat dazu in den letzten Jahren mehrere wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht. Nach einem Lehrauftrag an der Psychologischen Fakultät der Universität Wien von 2006 bis 2008 ist er seit 2009 Affiliate am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie der Universität Bamberg.  Grüter schreibt außerdem Sachbücher und Zeitschriftenartikel über neurowissenschaftliche und psychologische Themen.

Website: www.thomasgrueter.de

Reviews

Grüter schreibt lebendig und veranschaulicht die schwierige Materie immer wieder mit kurzen Erzählungen. Seine kritische Bestandsaufnahme liefert eine wichtige Orientierung in der zum Teil unreflektiert geführten Diskussion um Neuro-Verstärkung, kognitive Leistungssteigerung und Hyperintelligenz.

sandammeer.at

[Der Autor] diskutiert diverse Modelle, setzt sich mit Intelligenztests auseinander, weist auf den Unterschied von Bildung und Intelligenz hin und stellt u.A. die anatomischen und funktionellen Grundlagen der Intelligenz vor, wobei er auch die künstliche Intelligenz eingehend mitberücksichtigt und sich auf Psychologen, Soziologen und andere Wissenschaftler beruft. Das alles geschieht gründlich, ausführlich und sehr verständlich.

ekz Bibliotheksservice

In angenehm sachlichen Ton und gerade dadurch mit argumentativer Wucht zerlegt der Arzt und Neurowissenschaftler die populären, pseudo-wissenschaftlichen Annahmen über "Intelligenz" - und zeigt auf, wieviel die Wissenschaft gerade hier noch zu leisten hat. ... Grüter vermittelt die Faszination der Intelligenzforschung ebenso wie ihre oft grotesken Missbräuche und Übertreibungen. ... Ob Grüters Buch intelligenter macht, wage ich nicht zu beurteilen. Aber klüger macht es auf jeden Fall!

Scilogs.de

"Klüger als wir? Auf dem Weg zur Hyperintelligenz" ist eine ebenso kritische wie anschauliche und unterhaltsame Bestandsaufnahme über Visionen, Versprechungen und den Versuch, in eine neue Dimension der Intelligenz vorzustoßen.

NachrichtenFormat.de

Selbst wenn es eines Tages gelingen sollte, dem Gehirn ungeahnte Leistungen abzuverlangen, so wäre das Ergebnis nicht unbedingt anstrebenswert, ja es könnte sogar gefährliche Entwicklungen nach sich ziehen. So die vereinfachte Quintessenz des Arztes und Hirnforschers Thomas Grüter in seiner ebenso spannend wie lehrreich aufbereiteten Zusammenschau wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Thema Intelligenz.

Westfälische Nachrichten


Table of contents (9 chapters)

Buy this book

eBook $29.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-8274-2649-9
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $39.95
price for USA
  • ISBN 978-3-8274-2648-2
  • Free shipping for individuals worldwide
  • This title is currently reprinting. You can pre-order your copy now.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Klüger als wir?
Book Subtitle
Auf dem Weg zur Hyperintelligenz
Authors
Copyright
2011
Publisher
Springer Spektrum
Copyright Holder
Spektrum Akademischer Verlag
eBook ISBN
978-3-8274-2649-9
DOI
10.1007/978-3-8274-2649-9
Hardcover ISBN
978-3-8274-2648-2
Edition Number
1
Number of Pages
VI, 346
Number of Illustrations and Tables
13 b/w illustrations
Topics