Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim

Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht

Zu den "Risiken und Nebenwirkungen" eines Transfers der Rechtsfigur aus dem Zivil- in das Strafrecht

Authors: Hengstenberg, Nike

  • Neuer Lösungsansatz zu der hypothetischen Einwilligung im Zivil- und Strafrecht
  • Hohe Praxisrelevanz und Aktualität der Thematik in der Schnittstelle zwischen Recht und Medizin
  • Vermittlung sowie Aufarbeitung dogmatischer Grundlagen im Strafrecht
  • Anwendungskonstellationen der hypothetischen Einwilligung jenseits des Arztstrafrechts
see more benefits

Buy this book

eBook $99.00
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-642-35919-4
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $129.00
price for USA
  • ISBN 978-3-642-35918-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Die Arbeit setzt sich mit dem Ursprung der hypothetischen Einwilligung im zivilrechtlichen Arzthaftungsrecht auseinander und untersucht ihren schrittweisen Transfer in das Strafrecht. Den Schwerpunkt bildet dabei die kontrovers diskutierte Frage des "Ob" und "Wie" einer dogmatischen Verortung der Rechtsfigur. Nach einer umfassenden Würdigung der hierzu existierenden Legitimationsmodelle sowie der gegen sie vorgebrachten Kritik zeigt die Verfasserin mögliche alternative Lösungsansätze auf, die sodann in ein - an den Vorgaben der Rechtsprechung des BGH orientiertes - praktikables und interessengerechtes Lösungsmodell münden. Dieses beinhaltet neben einer Differenzierung zwischen fahrlässigen und vorsätzlichen Aufklärungsfehlern eine Begrenzung ihres Anwendungsbereichs unter Berücksichtigung der ihr immanenten Grenzen sowie des allgemeinen Missbrauchsgedankens. Abschließend widmet sich die Verfasserin der in der Wissenschaft bislang wenig diskutierten Frage, ob und inwieweit die hypothetische Einwilligung auch jenseits des Arztstrafrechts einen legitimen Anwendungsbereich besitzt.

Table of contents (4 chapters)

  • Einleitung

    Hengstenberg, Nike

    Pages 1-6

  • Der Ursprung der hypothetischen Einwilligung im Zivilrecht

    Hengstenberg, Nike

    Pages 7-66

  • Der Transfer der hypothetischen Einwilligung in das Strafrecht

    Hengstenberg, Nike

    Pages 67-373

  • Schlussbetrachtung und eigenes Lösungsmodell

    Hengstenberg, Nike

    Pages 375-429

Buy this book

eBook $99.00
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-642-35919-4
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $129.00
price for USA
  • ISBN 978-3-642-35918-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht
Book Subtitle
Zu den "Risiken und Nebenwirkungen" eines Transfers der Rechtsfigur aus dem Zivil- in das Strafrecht
Authors
Series Title
Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim
Series Volume
40
Copyright
2013
Publisher
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Copyright Holder
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
eBook ISBN
978-3-642-35919-4
DOI
10.1007/978-3-642-35919-4
Softcover ISBN
978-3-642-35918-7
Series ISSN
1617-1497
Edition Number
1
Number of Pages
XXII, 474
Number of Illustrations and Tables
1 b/w illustrations
Topics