Zukunft Ingenieurwissenschaften - Zukunft Deutschland

Beiträge einer 4ING-Fachkonferenz und der ersten Gemeinsamen Plenarversammlung der 4ING-Fakultätentage am 14. und 15.07.2008 an der RWTH Aachen

Editors: Nagl, M., Bargstädt, H.-J., Hoffmann, M., Müller, N. (Hrsg.)

Buy this book

eBook $69.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-540-89609-8
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $89.99
price for USA
  • ISBN 978-3-540-89608-1
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Die Ingenieurwissenschaften sind von überragender Bedeutung für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland. Deutsche Ingenieure sind überall auf der Welt geachtet, ihre Leistungen begründen den Ruf unserer Produkte auf allen Märkten und haben „Made in Germany" über Jahrzehnte zu einem wertvollen Markenzeichen und Qualitätsmerkmal gemacht.

Aktuell herrscht ein beträchtlicher Mangel an Ingenieuren, der die Wirtschaft bei der Entwicklung neuer Produkte und Technologien beeinträchtigt und die Nutzung sich bietender Marktchancen behindert. Das Problem, genügend junge Menschen für Ingenieurberufe zu begeistern, wird derzeit zusätzlich erschwert durch die Umgestaltung der Studiengänge weg vom einstufigen Diplomstudiengang hin zu den international kompatiblen Bachelor- und Masterstudiengängen.

Vor diesem Hintergrund fand am 14. und 15.07.2008 an der RWTH Aachen die erste gemeinsame Plenarversammlung des 4ING-Fakultätenverbundes, des Dachverbandes der Fakultätentage Bauingenieurwesen und Geodäsie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik zusammen mit einer von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam veranstalteten Fachkonferenz statt.

Dieses Buch beinhaltet alle Vorträge der beiden Veranstaltungen und zusätzlich die von allen beteiligten Verbänden unterzeichnete gemeinsame Erklärung „Die Ingenieurwissenschaften in Zukunft: Forderung und Selbstverpflichtung". Es dokumentiert als solches den gemeinsamen Willen und die Verpflichtung, die notwendigen Prozesse auch zukünftig gemeinsam anzugehen. Politiker, Manager, Personalverantwortliche in Unternehmen und Lehrende an Hochschulen finden hier Argumentationshilfen, Fakten, Fallstudien und nicht zuletzt Anregungen für die Zukunft der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung.

Table of contents (25 chapters)

  • Zukunftsperspektiven und Ingenieurskunst

    Rauhut, Burkhard

    Pages 1-4

  • Ingenieurmangel und Handlungsfelder: Maßnahmen der Bundesregierung

    Rachel, Thomas

    Pages 5-14

  • Ein Land im Aufbruch – Innovations- und Hochschulpolitik in NRW

    Stückradt, Michael

    Pages 15-20

  • Die wirtschaftliche Bedeutung der Ingenieurwissenschaften – Hat auch der Normalbürger etwas davon?

    Hüther, Michael (et al.)

    Pages 21-40

  • Technologietransfer – Förderinstrument der DFG

    Scholz-Reiter, Bernd (et al.)

    Pages 41-50

Buy this book

eBook $69.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-540-89609-8
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $89.99
price for USA
  • ISBN 978-3-540-89608-1
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Zukunft Ingenieurwissenschaften - Zukunft Deutschland
Book Subtitle
Beiträge einer 4ING-Fachkonferenz und der ersten Gemeinsamen Plenarversammlung der 4ING-Fakultätentage am 14. und 15.07.2008 an der RWTH Aachen
Editors
  • Manfred Nagl
  • Hans-Joachim Bargstädt
  • Michael Hoffmann
  • Norbert Müller
Copyright
2009
Publisher
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Copyright Holder
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
eBook ISBN
978-3-540-89609-8
DOI
10.1007/978-3-540-89609-8
Hardcover ISBN
978-3-540-89608-1
Edition Number
1
Number of Pages
XVI, 268
Topics