Intersectionality und Kritik

Neue Perspektiven für alte Fragen

Editors: Kallenberg, Vera, Meyer, Jennifer, Müller, Johanna M. (Hrsg.)

  • Intersektionalitätsforschung in Deutschland, Frankreich und den USA

Buy this book

eBook $44.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-531-93168-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $59.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-17726-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Die bisherigen Debatten um Intersectionality haben gezeigt, dass sich eine kontextunabhängige Definition von Intersektionalität nicht angeben lässt. Darüber hinaus bezeugt das ungebrochene Interesse an dieser Debatte, dass es eines kritischen Reflexionsinstrumentes von Ungleichheit und Differenz in Wissenschaft und Politik bedarf. Was also ist das Verhältnis von Intersektionalität und Kritik respektive kann Intersektionalität kritisch sein? Dieser Band behandelt die Frage in dreierlei Hinsicht: Erstens wird Intersectionality im Spannungsfeld von wissenschaftlichen und politischen Praktiken analysiert. Zweitens wird Intersectionality als Methodenreflexion, das heißt als Kritik an herkömmlichen Methoden der jeweiligen Disziplinen, präsentiert. Drittens werden Ansätze diskutiert, die Intersectionality als kritisches Instrument für die Reflexion von Geschichte und Gesellschaft fruchtbar machen.

About the authors

Vera Kallenberg (TU Darmstadt/EHESS Paris, Centre Marc Bloch Berlin) forscht zur deutsch-jüdischen Geschichte um 1800.

Jennifer Meyer (Universität Erfurt, ENS de Lyon) forscht über den rassenfeministischen Diskurs in Deutschland im 20. Jahrhundert.

Johanna M. Müller (HU Berlin) arbeitet zu normativer Sozialphilosophie und Kosmopolitismus.

Table of contents (13 chapters)

  • Introduction: Intersectionality as a Critical Perspective for the Humanities

    Kallenberg, Vera (et al.)

    Pages 15-35

  • Was die Intersektionalitätsdiskussion aus den feministischen Gender-Debatten in Frankreich und Deutschland lernen kann

    Möser, Cornelia

    Pages 39-58

  • Réflexions épistémologiques sur la notion d’intersectionnalité à partir de l’étude de débats militants dans la gauche radicale française

    Pereira, Irène

    Pages 59-73

  • Intersectionality in Context: Three Cases for the Specificity of Intersectionality from the Perspective of Feminists in the Americas

    Diaz, Sara (et al.)

    Pages 75-102

  • Intersektionalität. Ein brauchbares Konzept für die Geschichtswissenschaften?

    Griesebner, Andrea (et al.)

    Pages 105-124

Buy this book

eBook $44.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-531-93168-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $59.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-17726-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Intersectionality und Kritik
Book Subtitle
Neue Perspektiven für alte Fragen
Editors
  • Vera Kallenberg
  • Jennifer Meyer
  • Johanna M. Müller
Copyright
2013
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-531-93168-5
DOI
10.1007/978-3-531-93168-5
Softcover ISBN
978-3-531-17726-7
Edition Number
1
Number of Pages
XIV, 272
Number of Illustrations and Tables
1 b/w illustrations
Topics