175 years of Springer publishing +++ Through June 30: 50% off Physics & Astronomy Books

Biopolitik - in der Debatte

Editors: Pieper, M., Atzert, Th., Karakayali, S., Tsianos, V. (Hrsg.)

  • Zur aktuellen Debatte der Biopolitik

Buy this book

eBook $54.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-531-92807-4
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $69.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-15497-8
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Im Anschluss an Michel Foucault formierte sich eine Debatte um den Begriff der Biopolitik, die diesen als Einsatz einer kritischen "Analytik der Gegenwart" konzipiert, um Spiele der Macht zu untersuchen. Der vorliegende Band bietet das keineswegs homogene Bild der gegenwärtigen Diskussion, die sich mit Foucault und über diesen hinausweisend einer produktiv gewendete „Biopolitik von unten“ verpflichtet sieht. Biopolitische Produktion bezeichnet vor diesem Hintergrund das Terrain der Kämpfe um Subjektivität, um die Arten und Weisen der Verbindung zwischen Lebensführung, Konsum, Sexualität, politischer Repräsentation und Produktionsweise. Diese Forschungsprogrammatik zielt darauf, das Produktive, Mobile und Überschüssige im Herzen der Biopolitik und im Vakuum von Kontrolle, Regulierung und (Selbst-)Regierung auszuloten. Im Fokus steht nicht nur eine "Analytik der Gegenwart", sondern eine "Analytik des Werdens und Anderswerdens".

About the authors

Prof. Dr. Marianne Pieper lehrt und forscht am Department Sozialwissenschaften der Universität Hamburg und leitet den Schwerpunkt Kulturen, Geschlechter, Differenzen.
Thomas Atzert arbeitet als Publizist und Übersetzer in Hanau.
Dr. phil. Serhat Karakayali ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Halle-Wittenberg.
Dr. phil. Vassilis Tsianos ist Senior Researcher im europäischen Forschungsprogramm „Mig@Net, Transnational Digital Spaces, Migration and Gender“ am Department Sozialwissenschaften der Universität Hamburg.

Reviews

"Betrachtet man diesen wichtigen und lesenswerten Band und seinen Beitrag zur Debatte über "Biopolitik" insgesamt, so stellt er vor allem eine Auseinandersetzung mit den manchmal etwas steilen Thesen von Michael Hardt und Antonio Negri dar, aber auch mit Foucaults Verständnis dieses Machttyps." DISS-Journal - Zeitung des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung, 21-2011

Table of contents (14 chapters)

  • Biopolitik in der Debatte – Konturen einer Analytik der Gegenwart mit und nach der biopolitischen Wende

    Pieper, Marianne (et al.)

    Pages 7-27

  • Konstituierende Macht

    Negri, Antonio

    Pages 29-61

  • Nekropolitik

    Mbembe, Achille

    Pages 63-96

  • Biopolitik/Bioökonomie: Eine Politik der Multiplizität

    Lazzarato, Maurizio

    Pages 97-107

  • Imperiale Herrschaft, immaterielle Arbeit und die Militanz der Multitude

    Lemke, Thomas

    Pages 109-128

Buy this book

eBook $54.99
price for USA (gross)
  • ISBN 978-3-531-92807-4
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $69.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-15497-8
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Biopolitik - in der Debatte
Editors
  • Marianne Pieper
  • Thomas Atzert
  • Serhat Karakayali
  • Vassilis Tsianos
Copyright
2011
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-531-92807-4
DOI
10.1007/978-3-531-92807-4
Softcover ISBN
978-3-531-15497-8
Edition Number
1
Number of Pages
345
Topics