Studien zur Inneren Sicherheit

Bürger, Kriminalität und Staat

Authors: Robert, Philippe

Buy this book

Softcover $69.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-14688-1
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Gewalt, mangelnde Sicherheit, Kriminalität - so lauten die Stichwörter, die die öffentliche Debatte beherrschen: Ist der Staat nicht dabei, an Halt und Ansehen einzubüßen? Und tut sich gegenwärtig nicht ein tiefer Graben zwischen seinen Leistungen und den Erwartungen der Bürger auf? Sich bei der Auseinandersetzung um solche Fragen nur auf spektakuläre und die gerade aktuellen Erscheinungen zu beschränken wäre allerdings viel zu einfach. Der Zerfall der Sicherheit ist eine wesentlich umfassendere Entwicklung, die einige Jahrzehnte weit zurückreicht. Die Studie geht der Genese der Unsicherheit nach und ihren Deutungsmöglichkeiten; dabei stützt sie sich auf umfängliches Datenmaterial. Sie führt die Unsicherheit auf tiefgreifende Wandlungen von Lebensgewohnheiten und des gesellschaftlichen Beziehungsgefüges zurück. Mit ihr liegt der Entwurf einer allgemeinen Kriminalsoziologie vor.

About the authors

Philippe Robert ist Kriminalsoziologe und Directeur de recherche am CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique), Paris.

Reviews

"[...] eine sehr ansprechende Lektüre sowohl für diejenigen, die sich einen Überblick über die französische Kriminalpolitik verschaffen wollen, als auch für diejenigen, die sich über die aktuelle Situation im Handlungsfeld von Prävention und Repression verständlich und umfassend informieren möchten." Kriminalprävention, 04/2006

"Wer sich einen differenzierten Einblick in die jüngeren Entwicklungen der Kriminalprävention in Frankreich verschaffen möchte, in die Entstehung der französischen Polizei [...] sowie zur Logik des neuen 'Sicherheitsmarktes', der Robert zufolge freilich keine Alternative zu den gesellschaftspolitischen Möglichkeiten staatlicher Sicherheitspolitik darstellt, dem sei diese [...] Studie [...] empfohlen." KrimJ - Kriminologisches Journal, 04/2007

"[Für den Autor] ergeben sich [...] Schlussfolgerungen, die eine sichere Gesellschaft nicht allein als Ergebnis von Sicherheits- und Kriminalpolitik sehen, sondern in einer Prävention, 'die an Substanz gewinnt, ohne ihren Rückhalt in der Sozialpolitik einzubüßen und zur situativen zu verkümmern' [...]. [...] Leider geht die Sozialpolitik in Deutschland in diese, falsche Richtung. Umso wichtiger ist daher das Buch von Robert, das an Aktualität nichts eingebüßt hat." TV Diskurs, 01/2007

"Der Band ist nicht nur für den wissenschaftlichen und sicherheitspolitischen Diskurs ein Gewinn. Er sei auch Kommunal- und Landespolitikern zur Lektüre empfohlen, da er wichtige Argumente gegen die Wirksamkeit alter und neuer Strategien im öffentlichen Raum bündelt und die Erosion öffentlicher Sicherheit mit kritischem Blick analysiert." AKP - Fachzeitschrift für Alternative Kommunal Politik, 01/2007

"Das außerordentlich kluge Buch ist ein Werk über die institutionelle und diskursive Malaise des Umgangs mit Kriminalität. Gerade weil es in seinen differenzierten Beobachtungen und Überlegungen deutlich macht, wie Kriminalität ein Spiegel der Verfaßtheit einer Gesellschaft und Kultur ist, ist es auch ein zeitdiagn

Buy this book

Softcover $69.99
price for USA
  • ISBN 978-3-531-14688-1
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Bürger, Kriminalität und Staat
Authors
Translated by
Taeger, A.
Series Title
Studien zur Inneren Sicherheit
Series Volume
8
Copyright
2005
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden
Softcover ISBN
978-3-531-14688-1
Edition Number
1
Number of Pages
XVII, 265
Number of Illustrations and Tables
12 b/w illustrations
Topics