Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie - Kultur | Identität und Inklusion im europäischen Sozialraum

Identität und Inklusion im europäischen Sozialraum

Klaus, E., Sedmak, C., Drüeke, R., Schweiger, G. (Hrsg.)

2010, 303S. 16 Abb..

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-92535-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-17682-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Teilhabe, Integration, Partizipation und Identifikation in Europa
Die im Zusammenhang mit Europäischer Identität und Inklusion aufgeworfenen Fragen nach Gelingen oder Scheitern von Teilhabe, Integration, Partizipation und Identifikation sind vielschichtig und vielfältig. Das machen die hier aus unterschiedlicher wissenschaftlicher Perspektive versammelten Beiträge deutlich. Aus soziologischer, kommunikationswissenschaftlicher, politologischer, theologischer, sportsoziologischer und linguistischer Perspektive thematisieren die Beiträge Probleme von Inklusion oder Exklusion in der Europäischen Union und reflektieren die damit aufs Engste verknüpfte Schwierigkeit der Schaffung einer europäischen Identität. Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Kommunikations- und Sozialwissenschaften, der Philosophie und Politologie sowie an PolitikerInnen und MitarbeiterInnen in NGOs, die sich mit dem Thema der europäischen Inklusion befassen.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Europa - Europäische Union (EU) - Europäischen Union - Exklusion - Inklusion - Integration - Migration - NGO - Nichtregierungsorganisation - Partizipation - soziale Partizipation - Öffentlichkeit

Verwandte Fachbereiche » Kommunikationswissenschaft - Kultur - Medienwissenschaft

Inhaltsverzeichnis 

Einleitung: Probleme von Inklusion, Identifikation und Integration im europäischen Sozialraum.- Einleitung: Probleme von Inklusion, Identifikation und Integration im europäischen Sozialraum.- Öffentlichkeit und Partizipation.- Identität und mediale Selbstentöffentlichung.- Aspekte der Sprachensituation der EU als Aspekte von ‚Inklusion‘ und ‚Exklusion‘.- Von der Konstruktion europäischer Öffentlichkeiten. Eine theoretische Einordnung der Kommunikationspolitik von Parlament und Kommission.- Fremdenfeindlichkeit und Migration.- Die Wahrnehmung von Umbrüchen, Ungleichheiten und Unsicherheiten als neue Erklärungsfaktoren der Fremden- und Islamfeindlichkeit in Europa.- Inklusion und Exklusion in medialen Identitätsräumen.- EU-BürgerInnen oder MigrantInnen? EU-BinnenmigrantInnen und die Bestimmung des „eigenen Platzes“ auf der Welt.- Soziale Marginalisierung und Prekarisierung.- Inklusion und Exklusion in Europa.- Typisch atypisch. Eine anerkennungstheoretische Perspektive.- Zur Rolle der Medien bei der Konstruktion von Europabildern sozial Benachteiligter unter besonderer Berücksichtigung von Jugendlichen.- Exklusion am Rande Europas: Sozialwaise in der Ukraine.- Konstruktionen einer europäischen Identität.- Vertrauen und Solidarität als Grundlage europäischer Integration.- Metaphern der Integration und Abgrenzung: Die Konstruktion einer europäischen Identität in der deutschen Berichterstattung über den Irakkrieg.- Fußballsport als europäische Identitätsressource zwischen medialer Inszenierung und Inklusion.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Kultur - Religion.