Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Gestaltung von Studiengängen im Zeichen von Bologna - Die Umsetzung der Studienreform und die

Gestaltung von Studiengängen im Zeichen von Bologna

Die Umsetzung der Studienreform und die Wirksamkeit der Akkreditierung

Pietzonka, Manuel

2014, XVIII, 288 S. 31 Abb., 11 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06488-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06487-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Sozialwissenschaftliche Studie

Die Bologna-Reform ist eine substantielle Umgestaltung der Strukturen und Inhalte des Studienangebots europäischer Hochschulen. Die Reform der inneren Gestaltung der Studiengänge als Binnenstruktur dieser Reform ist in intellektueller, zeitlicher und organisatorischer Hinsicht eine immense Herausforderung. Aber wie haben die Hochschulen diese Aufgabe bewältigt? Aus den empirischen Ergebnissen folgert der Autor, dass sich die Reform in zahlreichen Fällen nur formal als Struktur- und Organisationsreform vollzog, ohne dass die innere Ausgestaltung der Studiengänge grundlegend reformiert wurde. Die Akkreditierung spielte dabei z.T. die Rolle des Problemverursachers, anstatt lenkend und orientierend zu wirken.

Der Inhalt

  • Bologna-Reform
  • Studiengangsgestaltung
  • Reformlenkung durch Qualitätsmanagementstrukturen
  • Schwierigkeiten bei der Reformumsetzung und ihre Ursachen
  • Wirkungen des Akkreditierungswesens
  • Empfehlungen für die Fortführung der Reform

Die Zielgruppen

  • BildungswissenschaftlerInnen, HochschulforscherInnen und -politikerInnen
  • Sachverständige im Bereich Hochschulmanagement sowie Qualitätssicherung in Studium und Lehre

Der Autor

Dr. Manuel Pietzonka ist Psychologe und Anthropologe und als Referatsleiter für die Zentrale Evaluations- und

Akkreditierungsagentur (ZEvA) tätig. Nebenberuflich ist er Dozent und promovierte im „International Centre for Higher Education Research“ (INCHER).

Content Level » Research

Stichwörter » Akkreditierung - Bologna-Reform - Qualitätssicherung in Hochschulen - Studienreform - Studium und Lehre

Verwandte Fachbereiche » Soziologie

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sozialwissenschaften (allgemein).