Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Medienhandeln zwischen formalen und informellen Kontexten: Doing Connectivity

Medienhandeln zwischen formalen und informellen Kontexten: Doing Connectivity

Aßmann, Sandra

2013, XV, 322 S. 27 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-01940-2

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-01939-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Sozialwissenschaftliche
  • Studie​

Inwiefern bietet Medienhandeln für Kinder und Jugendliche Potenziale, formale und informelle Kontexte miteinander zu verknüpfen? Wie müsste (Ganztags-)Schule, als formaler Lernkontext, gestaltet sein, wenn es um den Einbezug digitaler Medien in den Unterricht und um die Förderung von Medienkompetenz geht? Um diese Fragen zu beantworten, entwickelt Sandra Aßmann eine „Grounded Theory“ in der Tradition von Strauss und Corbin, wobei sie Aspekte der Praxis-, System-, Netzwerk-, Raum- und Lerntheorien einbezieht. Fragebögen und als Weblogs geführte Medientagebücher von Kindern und Jugendlichen sowie Interviews mit Lehrpersonen bilden die empirische Datenbasis der Arbeit.

 

Der Inhalt

·        Medienpädagogik als Schnittstellendisziplin

·        Medienhandeln in der medienpädagogischen Diskussion

·        Forschungsmethodologie der Grounded Theory

·        Iterativ-zyklischer Forschungsprozess

·        Doing Connectivity als Praxis des Miteinander-In-Beziehung-Setzens

 

Die Zielgruppen

·        DozentInnen und StudentInnen der Medien- und der Schulpädagogik

·        LehrerInnen; Interessierte an Schulentwicklungsprozessen mit Medienbezug

 

Die Autorin

Sandra Aßmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn.

Content Level » Research

Stichwörter » Formale und informelle Kontexte - Grounded Theory - Lernen mit Medien - Lernen mit Medienbezug - Medienhandeln - Medienkompetenzförderung

Verwandte Fachbereiche » Medienwissenschaft - Soziologie

Inhaltsverzeichnis 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sozialwissenschaften (allgemein).

Zusätzliche Informationen