Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Vaterschaft im Spannungsfeld von Erwerbs- und Familienleben - „Neuen Vätern“ auf der Spur

Vaterschaft im Spannungsfeld von Erwerbs- und Familienleben

„Neuen Vätern“ auf der Spur

Possinger, Johanna

2013, XIII, 303 S. 8 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00709-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00708-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Sozialwissenschaftliche Studie

Väter heute wollen mehr sein als nur finanzielle Ernährer und Verantwortung auch bei der direkten Fürsorgearbeit ihrer Kinder übernehmen. Ungeachtet dieses egalitären Anspruchs überwiegt in den meisten Familien in Deutschland allerdings eine überwiegend traditionelle Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit. Auf einer explorativen Spurensuche nach den „neuen Vätern“ beleuchtet Johanna Possinger Gründe für diese Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit und widmet sich der in der Familienforschung noch unzureichend beantworteten Frage, wie sich Väter während, aber auch unabhängig von der Elternzeit an der Fürsorgearbeit für ihre Kinder beteiligen. Die Autorin setzt an der Perspektive der Väter selbst an und untersucht, wie diese ihre Verpflichtungsbalance zwischen Beruf und Sorgearbeit organisieren, auf welche Hindernisse sie dabei stoßen und welche Strategien sie zur Bewältigung ihres Vereinbarkeitsdilemmas entwickeln.

 

 

Der Inhalt

·         Väter und familiale Care-Arbeit

·         Methodisches Vorgehen

·         Ergebnisse der Datenerhebung Teil I: Care-Arrangements zwischen Traditionalität und Modernität

·         Ergebnisse der Datenerhebung Teil II: Einflussfaktoren direkter Sorgearbeit bei Vätern

·         Ergebnisse der Datenerhebung Teil III: „New Male Mystique“? Konflikte und ihre Bewältigung im Spannungsfeld

 

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Soziologie, Politikwissenschaft und Sozialen Arbeit

·         ExpertInnen in der politischen Administration und der betrieblichen Personalentwicklung

 

 

Die Autorin

Johanna Possinger ist Leiterin der Fachgruppe „Familienpolitik und Familienförderung“ am Deutschen Jugendinstitut e.V. in München.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Elternzeit - Familienpolitik - Personalwirtschaft - Vereinbarkeit von Beruf und Familie - Väter

Verwandte Fachbereiche » Soziologie

Inhaltsverzeichnis 

Väter und familiale Care-Arbeit.- Methodisches Vorgehen.- Ergebnisse der Datenerhebung Teil I: Care-Arrangements zwischen Traditionalität und Modernität.- Ergebnisse der Datenerhebung Teil II: Einflussfaktoren direkter Sorgearbeit bei Vätern.- Ergebnisse der Datenerhebung Teil III: „New Male Mystique“? Konflikte und ihre Bewältigung im Spannungsfeld.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sozialwissenschaften (allgemein).