Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Formen und Funktionen sozialen Erinnerns - Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen

Formen und Funktionen sozialen Erinnerns

Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen

Lehmann, René, Öchsner, Florian, Sebald, Gerd (Hrsg.)

2013, VI, 272 S. 2 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$29.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00601-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$39.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00600-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Theorien und empirische Befunde zum Sozialen Gedächtnis
  • Der Einstieg in ein junges Forschungsfeld
  • Erster Band der neuen Schriftenreihe

Theorien sozialer Gedächtnisse moderner Gesellschaften stehen vor dem Problem, soziale Dynamiken und Differenzierungsprozesse zu integrieren und dabei sowohl interaktionistisch konstituierende Gruppengedächtnisse als auch höherstufige Gedächtnisformen (Systeme, Diskurse, Nation etc.) im Blick zu behalten. Dieser Band versammelt theoretische Konzepte und empirische Forschungen und eröffnet theoretische Verknüpfungen und Anschlussmöglichkeiten. Dabei widmet er sich Funktionen wie Vergessen, Identität und Gedächtnispolitik sowie Formierungen und Medien sozialer Gedächtnisse.

Mit Beiträgen von:

Gerd Sebald, René Lehmann und Florian Öchsner.- Oliver Dimbath.- Jiří Šubrt und Štěpánka Pfeiferová.- Elena Esposito.- Carsten Heinze.- Thorsten Benkel.- Stefan Nicolae.- Cornelia Siebeck.- Yvonne Robel.- Stephen Welch und Ruth Wittlinger.- Takemitsu Morikawa.- Hanna Haag.- René Lehmann.- Daniel Schläppi.

Die Zielgruppen

SoziologInnen.- GesellschaftsforscherInnen.

 

Die Herausgeber

René Lehmann, Florian Öchsner und Dr. Gerd Sebald sind am Institut für Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg tätig.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Gedächtnispolitik - Identität - Medialität - Sozialer Wandel - Soziales Erinnern - Sozialtheorie

Verwandte Fachbereiche » Soziologie

Inhaltsverzeichnis 

Mit Beiträgen von: Gerd Sebald, René Lehmann und Florian Öchsner.- Oliver Dimbath.-Jiří Šubrt und Štěpánka Pfeiferová.- Elena Esposito.- Carsten Heinze.- Thorsten Benkel.- Stefan Nicolae.- Cornelia Siebeck.- Yvonne Robel.- Stephen Welch und Ruth Wittlinger.- Takemitsu Morikawa.- Hanna Haag.- René Lehmann.- Daniel Schläppi.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Soziologie, allgemein.