Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Diskurs - Sprache - Wissen - Interdisziplinäre Beiträge zum Verhältnis von Sprache und Wissen

Diskurs - Sprache - Wissen

Interdisziplinäre Beiträge zum Verhältnis von Sprache und Wissen in der Diskursforschung

Viehöver, Willy, Keller, Reiner, Schneider, Werner (Hrsg.)

2013, VI, 286 S. 4 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00493-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-00492-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Sprache als wirklichkeitskonstruierende Macht?
  • Eine Verbindung von sprach- und sozialwissenschaftlicher Wissensforschung
  • Mit namhaften Beitragsautoren

Die Konstitution und der Wandel der Wissensordnungen moderner Gesellschaften hängen in besonderem Maße von Diskursen und dem gesellschaftlichen Gebrauch von Sprache ab. Der vorliegende Band widmet sich der Frage des spezifischen Zusammenhanges und den spannungsreichen Beziehungen von Sprache, Wissen und Diskursen. Die theoretisch wie empirisch ausgerichteten Beiträge betonen aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven die Rolle, aber auch die Grenzen der Sprache als wirklichkeitskonstituierende Macht, sei es in wissenschaftlichen, disziplinären und öffentlichen Diskursen, in innovationspolitischen Debatten oder erinnerungskulturellen Auseinandersetzungen. Sie wollen dazu beitragen, die disziplinäre Trennung von sprach- und sozialwissenschaftlicher Wissensforschung aufzubrechen und fruchtbare Grenzüberschreitungen anzuregen.

Mit Beiträgen von
Dietrich Busse, Rainer Diaz-Bone, Ekkehard Felder, Siegfried Jäger, Reiner Keller, Stefan Meier, Werner Schneider, Vivien Sommer, Willy Viehöver, Ingo Warnke, Martin Wengeler.

 

Die Zielgruppen
Studierende und Forschende der Sprach- und Sozialwissenschaften.

 

Die Herausgeber

Dr. Willy Viehöver ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Augsburg.

Dr. Reiner Keller ist Professor für Soziologie an der Universität Augsburg.

Dr. Werner Schneider ist Professor für Soziologie/Sozialkunde an der Universität Augsburg.

 

Content Level » Research

Stichwörter » Diskursanalytik - Diskursforschung - Sprachwissenschaft - Wissensordnungen

Verwandte Fachbereiche » Soziologie

Inhaltsverzeichnis / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Soziologie, allgemein.