Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | "Deutsche Defizite“ und das "Aussterben Europas“ - Die Politik der „Bevölkerung“

"Deutsche Defizite“ und das "Aussterben Europas“

Die Politik der „Bevölkerung“

Schochow, Maximilian, Schmidt, Daniel

2015, Etwa 250 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 

ISBN 978-3-531-93462-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

The eBook version of this title will be available soon


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
approx. $49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-17818-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

Erscheinungstermin: Februar 11, 2016


add to marked items

  • Die Politik der „Bevölkerung“
Das Jahr 1974 bildet den zeitlichen Ausgangspunkt für die vergleichend angelegte Studie (freilich unter Berücksichtigung eines längeren historischen Kontextes), da hier sämtliche Facetten der deutsch-deutschen Demografiegeschichte in ihrer nationalen wie auch internationalen Dimension kulminieren. Die Studie fragt nach den Konstruktionsmechanismen demografischer Gesetzmäßigkeiten, rekonstruiert die Institutionalisierung der Demografie und Bevölkerungswissenschaft und analysiert die wechselseitigen Wirkungen zwischen demografischer Expertise und Bevölkerungspolitik in beiden deutschen Staaten. Den Fluchtpunkt bildet die internationale Perspektive, die infolge der deutschen Wiedervereinigung und hier in Gestalt eines „schrumpfenden Europas“ als einem gemeinsamen Krisenherd wieder auftaucht. Dabei steht die Frage im Zentrum, ob die nach wie vor national organisierte Bevölkerungswissenschaft einen „europäischen Bevölkerungsbegriff“ findet und welche Konsequenzen das für Europa und seine Mitgliedstaaten hat.

Content Level » Research

Stichwörter » Demografie - Familien - Klassifizierung - Verwaltung - Zensus

Verwandte Fachbereiche » Politikwissenschaft - Soziologie - Theorie | Ideengeschichte | Philosophie

Inhaltsverzeichnis 

Historischer Kontext der Bevölkerungsentwicklung und der Bevölkerungswissenschaft in Deutschland und Europa - Die fünf Grundelemente des Bevölkerungsbegriffs - Syn- und diachroner Vergleich des Verhältnisses von Bevölkerungswissen, -wissenschaft und -politik in der DDR, der BRD und in der EU - Rolle und Funktion von grafischen Repräsentationen von Bevölkerungswissen - Die Politik der "Bevölkerung"

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sozialwissenschaften (allgemein).