Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Soziologie | Soziokultur - Kulturpolitik von unten

Soziokultur

Kulturpolitik von unten

Knoblich, Tobias J.

2016, 128 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 

ISBN 978-3-531-94320-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

The eBook version of this title will be available soon


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
approx. $19.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-17640-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

Erscheinungstermin: Dezember 15, 2015


add to marked items

  • Die Einführung in das Themengebiet Soziokultur

Der Begriff Soziokultur hat als kulturpolitische Programmformel bürgerschaftliches Engagement und Selbstorganisation in der Kulturarbeit wesentlich geprägt. Er steht für eine „Kulturpolitik von unten“, die neue Kulturorte, Kommunikationsformen sowie interdisziplinäres Arbeiten konturiert. Soziokultur veränderte die tradierte Kulturlandschaft, blieb aber stets auch Synonym alternativer Kreativmilieus und sozialer Bewegungen. Ihr Begriff gilt als lexikalisch instabil. Institutioneller Ausdruck ihrer Erfolgsgeschichte ist die bundesweit dichte Infrastruktur Soziokultureller Zentren in freier Trägerschaft. Der vorliegende Band versucht, die soziokulturellen Aufbrüche in Deutschland zu systematisieren und mit der gezielten Entwicklung einer Bürgergesellschaft in Verbindung zu bringen. Er bietet einen Überblick über ideengeschichtliche Prägungen von Soziokultur, praktische Entwicklungen und Perspektiven. Dabei werden auch Fragen nach der Qualität und Professionalität von Soziokultur im Kontext von Kulturpolitik und Kulturmanagement gestellt.

Tobias J. Knoblich, M. A. ist Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt, Mitglied des Sächsischen Kultursenats und Vizepräsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Gesellschaft - Kultur - Kulturlandschaft - Kulturmanagement - Kunstmanagement - NGO - NPO - Nonprofit Organisation

Verwandte Fachbereiche » Soziologie

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sozialwissenschaften (allgemein).