Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Psychologie | Wechselmodell: Psychologie – Recht – Praxis - Abwechselnde Kinderbetreuung durch Eltern nach Trennung

Wechselmodell: Psychologie – Recht – Praxis

Abwechselnde Kinderbetreuung durch Eltern nach Trennung und Scheidung

Sünderhauf, Hildegund

2013, XXIV, 893 S. 138 Abb., 40 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-19019-8

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$109.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-18340-4

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Wechselmodell - fundiertes Wissen über Rechtsfragen und psychologische Forschung zur Co-Elternschaft

Das Wechselmodell boomt. Kinder leben nach der Trennung ihrer Eltern immer häufiger abwechselnd bei Mutter und Vater, damit sie eine gute Bindung und tragfähige Beziehung zu beiden Eltern behalten. Diese erste deutsche Monographie zum Thema beantwortet wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert psychologische, rechtliche und praktische Fragen des Wechselmodells.

 

Der Inhalt

Wechselmodell (Doppelresidenz): Betreuungsalternativen für Kinder nach Trennung und Scheidung.- Gesellschaftliche Rahmenbedingungen getrenntlebender Eltern und ihrer Kinder: Ursachen und Perspektiven der Abkehr vom traditionellen Residenzmodell mit alleinerziehenden Müttern und Besuchsvätern.- Psychologie: Stand der allgemeinen Scheidungsfolgenforschung und Auswertung von weltweit 45 psychologischen Wechselmodellstudien über Voraussetzungen und Folgen der Betreuung im Wechselmodell.- Recht: Beantwortung aller relevanten Rechtsfragen zum Wechselmodell. Umfassende Darstellung und Analyse der einschlägigen Rechtsprechung zum Wechselmodell in Umgangs-/Sorgerechts- und Unterhaltsverfahren. Konsequenzen für die Rechtsfortbildung auf Grundlage der psychologischen Forschungsergebnisse.- Praxis: Praktische Empfehlungen, Betreuungspläne und Vorlagen für Wechselmodellvereinbarungen.- Anhang Psychologie: 45 psychologische Forschungsstudien zum Wechselmodell.- Anhang Recht: 65 Urteile zum Wechselmodell (Umgangsrecht, elterliche Sorge und Unterhalt).- Anhang International: Verbreitung und rechtliche Verankerung des Wechselmodells in anderen Ländern

 

 

Die Zielgruppen

Jurist(inn)en.- Psycholog(inn)en.- Sachverständige.- Mediator(inn)en.- Verfahrensbeistände.- Fachkräfte im Jugendamt und in der Trennungs- und Scheidungsberatung.- Eltern

 

Die Autorin

Prof. Dr. Hildegund Sünderhauf war Anwältin für Familienrecht und ist seit 2000 Professorin für Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht an der Evangelischen Hochschule Nürnberg.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Co-Elternschaft - Doppelresidenz - Elterliche Sorge - Kinder in Trennung und Scheidung - Paritätsmodell - Sorgerecht - Wechselmodell

Verwandte Fachbereiche » Lebensphasen - Psychologie

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Psychologie (allgemein).