Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Psychologie - Arbeits- und Organisationspsychologie | Coaching und Supervision - Zur personenorientierten Beratung in Organisationen

Coaching und Supervision

Zur personenorientierten Beratung in Organisationen

Kühl, Stefan

2008, VII, 221 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-91136-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-16092-4

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Die wissenschaftliche Auseinandersetzung für die Coaching-Ausbildung
In Organisationen hat es immer schon personenorientierte Beratung gegeben. Man holte sich Hilfestellung beim Vorgesetzten, wenn man mit einer Aufgabenstellung nicht zurechtkam, oder suchte beim Mittagessen durchs Lästern über den Chef Rat bei Kollegen. Aber erst in den letzten Jahrzehnten haben sich mit Coaching und Supervision Formate herausgebildet, die diese Leistung durch spezialisierte Berater erbringen.
Wie ist es zur Popularität dieser Beratungsansätze gekommen? Welche Schwierigkeiten stellen sich bei der Darstellung des Nutzens? Wie reagieren Coachs und Supervisoren auf das Problem der Scharlatanarie unter den Leistungsanbietern? Welche Probleme stellen sich Leistungsanbietern bei der Darstellung von Kompetenzen in Beratungsgesprächen? Und welche Funktion erfüllt die personenorientierte Beratung in Form von Coaching und Supervision für die Organisation? Aus einer soziologischen Perspektive bietet dieses Buch Antworten auf diese Fragen.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Ausbildung - Evaluation - Führung - Kompetenz - Organisation - Personalentwicklung - Professionalität - Psychologie - Scharlatanerie - Soziologie - Systemtheorie - Wissenschaft

Verwandte Fachbereiche » Arbeits- und Organisationspsychologie - Beratung | Supervision | Coaching - Psychologie - Soziologie - Wirtschaft | Organisation

Inhaltsverzeichnis 

Personenorientierte Beratung in Organisationen: Eine einleitende Hinführung zu einem sperrigen Begriff - Zentrale Themenfelder von Supervisoren und Coaches - Wie erklärt sich die Popularität personenorientierter Beratung in Organisationen? - Das Evaluations-Dilemma der Beratung - Das Scharlatanerieproblem: Zwischen Professionsbildung und Professionalisierung - Kompetenzdarstellungsschwierigkeiten von Coaches und Supervisoren - Zur latenten Funktion personenorientierter Beratung in Organisationen

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Arbeits-, Organisationspsychologie.