Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Politikwissenschaft | Jungenpolitik

Jungenpolitik

Reihe: essentials

Winter, Reinhard

2014, VII, 32 S. 1 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$6.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-05120-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$9.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-05119-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Ein neuer Band aus der Reihe Springer Essentials
  • Warum Jungenpolitik notwendig und dringlich ist
  • Alles Wissenswerte kompakt zusammengefasst

„Die“ Jungen als homogene soziale Gruppe gibt es ebenso wenig wie „die“ Benachteiligung der Jungen oder „die“ Jungenpolitik als Rezept. Reinhard Winter beschreibt die Legitimation und reale Problempunkte der Jungenpolitik und nennt die zentralen Spannungsfelder. Jungenpolitik wird dabei als fundierter und differenzierter Ansatz positioniert, um Jungen als soziale Gruppe wie auch Untergruppen von Jungen wahrzunehmen, in problematischen Bezügen einzuschätzen, ihnen Gehör zu verschaffen und sie in ihren Ressourcen zu stärken. Dies beinhaltet eine Abgrenzung gegenüber Skandalisierungstendenzen einer vermeintlichen Jungendiskriminierung. Ein kurzer Überblick zur Verankerung der Jungenpolitik in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie ein Anriss jungenpolitisch relevanter Themen und Fragen runden den Beitrag ab.

 

Der Inhalt             

  • Gegenstand, Einordnung, Systematisierung
  • Jungenpolitik zwischen Geschlechtsbezug und Geschlechterkritik
  • Fachlichkeit, Seriosität, Glaubwürdigkeit
  • Strukturen, Institutionen, Themen

 

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Sozial- und Politikwissenschaften
  • Gleichstellungsbeauftragte, Pädagogen und Sozialarbeiter, Fachkräfte in der Jugend- und Sozialpolitik sowie in Verwaltungen

 

Der Autor

Dr. Reinhard Winter ist Diplompädagoge und in der Leitung des Sozialwissenschaftlichen Instituts Tübingen (SOWIT) beschäftigt. Er arbeitet mit und forscht über Jungen, ist als Dozent und Referent tätig und berät Organisationen im Zusammenhang mit Genderthemen.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Gender Studies - Gleichstellung - Gleichstellungspolitik - Jungen - Jungenarbeit - Männerpolitik

Verwandte Fachbereiche » Gender Studies - Politikwissenschaft - Soziologie - Vergleichende Politikwissenschaft

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Politikwissenschaft, allgemein.