Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Pädagogik - Erziehungswissenschaft | Ganztagsschule als symbolische Konstruktion - Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer

Ganztagsschule als symbolische Konstruktion

Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer Perspektive

Reihe: Schule und Gesellschaft, Band 38

Kolbe, F.-U., Reh, S., Idel, T.-S., Fritzsche, B., Rabenstein, K. (Hrsg.)

2009, IX, 239 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-91354-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-15601-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Ganztagsschule: Politisches Konzept aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive
Ganztagsschulen entwerfen Kompensationsfiguren zur Legitimation bzw. als orientierungswirksames Sinnfundament. Diese bewegen sich zwischen der Begründungsfigur einer 'ganzheitlichen' Schule als einer Art 'Ersatzfamilie' einerseits und der Begründungsfigur als Ort eines notwendig zu optimierenden, nämlich ausgedehnten schulischen Lernens andererseits. Einige Schulen verschreiben sich hohen Zielen einer grundlegenden Strukturtransformation ihrer historisch entstandenen Lern- und Schulkultur. Die Legitimationsanforderungen werden also durch symbolische Sinnkonstrukte bearbeitet. Diese stellen eine der entscheidenden Rahmungen für die Entwicklung der Lern- und Unterrichtskultur an Schulen mit ganztägigem Angebot dar. Der Band dokumentiert erste empirische Forschungen der Erziehungswissenschaft zur Ganztagsschule.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Empirische Forschung - Erziehung - Erziehungswissenschaft - Ganztagsschule - Lehr-Lernkultur - Lernen - Lernförderung - PISA - Schule - Schulentwicklung - Schulreform - Unterricht - schulisches Lernen

Verwandte Fachbereiche » Erziehungswissenschaft

Inhaltsverzeichnis 

Ganztagsschule in bildungspolitischen Diskursen - Symbolische Konstruktionen und die Legitimation des Ganztags in Praktikerdiskursen: Fallanalysen auf dem Forschungsprojekt LUGS - Symbolische Konstruktionen des Ganztags aus schultheoretischer Perspektive Mit Beiträgen von Christian Kuhlmann, Klaus-Jürgen Tillmann, Thomas Coelen, Anna Schütz, Doreen Weide, Julia Labede, Stefanie Altmann, Anne Breuer, Sabrina Klais, Evely Lahr, Antonia Surmann, Christopher Bechtold, Angelika Krause, Joachim Scholz, Anna Schütz, Ylva Brehler, Julia Steinwand, Kerstin Hartwich, Bettina Fritzsche

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Erziehungswissenschaft (allgemein).