Logo - springer
Slogan - springer

Springer VS - Medien und Kommunikationswissenschaft - Politische Kommunikation | Politik in der Mediendemokratie

Politik in der Mediendemokratie

Marcinkowski, Frank, Pfetsch, Barbara (Hrsg.)

Ursprünglich als Heft einer Zeitschrift veröffentlich.

2009, 679S. 47 Abb..

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-91728-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$89.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-15939-3

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Bestimmen die Medien die Politik? Neue Forschungen zur Mediendemokratie!
Die Rolle der Massenmedien im politischen Prozess demokratischer Staaten ist seit einigen Jahren einem grundlegenden Wandel unterworfen. Presse, Hörfunk und Fernsehen wurden lange Zeit als weitgehend passive Vermittlungsinstanzen wahr genommen, die den Publizitätsinteressen demokratischer Politik in einer primär „dienenden“ Funktion gegenüber treten. Seit den 1990er Jahren werden die Massenmedien auch in den europäischen Demokratien als zunehmend „eigenmächtige“ Akteure und folgenreich institutionalisierter Handlungskontext demokratischer Politikherstellung erkennbar. Manche Autoren sprechen von der Entwicklung regelrechter „Mediendemokratien“. Dieser PVS-Sonderband bietet eine umfassende Bestandsaufnahme der Problemdiagnosen, Zustandsbeschreibungen und Wirkungsanalysen rund um die Mediendemokratie. Die Beiträge bilanzieren den Forschungsstand in einzelnen Bereichen der Politikwissenschaft einerseits und zeigen andererseits Fragestellungen und Perspektiven für künftige Forschungsbemühungen auf.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Hörfunk - Massenmedien - Mediendemokratie - Medieneinfluss - Politikvermittlung - Politikwissenschaft - TV-Duelle - Vermittlungsinstanz

Verwandte Fachbereiche » Politikwissenschaft - Politische Kommunikation

Inhaltsverzeichnis 

Theoretische Grundlagen der 'Mediendemokratie' - Die Realität der Politik in den Massenmedien - Politische Institutionen und Akteure unter Medieneinfluss - Mediatisierte Problemverarbeitung - Politische Kultur und politisches Verhalten in der Mediendemokratie - Transnationale Politik-(trans-)nationale Medien?

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Politische Kommunikation.