Logo - springer
Slogan - springer

Springer Vieweg - IT & Informatik - Technische Informatik | Logikkalküle in der Informatik - Wie wird Logik vom Rechner genutzt?

Logikkalküle in der Informatik

Wie wird Logik vom Rechner genutzt?

Schenke, Michael

2013, XII, 232 S. 74 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$29.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8348-2295-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8348-1887-4

kostenfreier Versand für Individualkunden

versandfertig innerhalb von 3 Tagen.


add to marked items

  • Der fundierte Einstieg in die Welt der Logikkalküle

Im Mittelpunkt steht das Spannungsverhältnis zwischen einerseits dem herkömmlichen Logikansatz mit Begriffen wie Signatur, Struktur, Wahrheitswert und andererseits dem eher dynamisch ausgerichteten Begriff des Kalküls, also zwischen Semantik und Syntax. Wie dieser Graben überwunden wird, wird für verschiedene auch nicht-klassische Logiken vorgeführt: Prädikatenlogik, modale, temporale, nichtmonotone, epistemische Logik und andere.
Dadurch wird insbesondere auch eine einführende Übersicht über Logiken gegeben, die an manchen Stellen der Informatik benötigt werden, zu deren Verständnis man sich aber kein ganzes spezielles Buch anschaffen möchte. Das Buch enthält einen einheitlichen Ansatz für verschiedene Logiken.

Inhalt

Aussagenlogik - Prädikatenlogik – SLD-Kalkül – Modale Logik – Temporale Logik – Epistemische Logik – Deontische Logik – Nichtmonotone Logik – Default-Logik

Zielgruppe

Studierende der Informatik

Autor

Prof. Dr. Dr. Michael Schenke lehrt und forscht an der Hochschule Merseburg im Fachbereich Informatik und Kommunikationssysteme.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Kalküls - Prädikatenlogik - Semantik - Syntax - Wahrheitswert - epistemische Logik - modale Logik - nichtmonotone Logik - temporale Logik

Verwandte Fachbereiche » Technische Informatik - Theoretische Informatik

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Arithmetische und logische Strukturen.