Logo - springer
Slogan - springer

Springer Vieweg - IT & Informatik - Mediendesign | Interpolations-basierte Sinogrammrestauration zur Metallartefaktreduktion in der Computertomographie

Interpolations-basierte Sinogrammrestauration zur Metallartefaktreduktion in der Computertomographie

Oehler, May

2014, XII, 253 S. 182 Abb., 10 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06082-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$89.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06081-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wissenschaftlich-technische Studie​

May Oehler entwickelt und evaluiert unterschiedliche, auf Interpolationen basierende Metallartefaktreduktions (MAR)-Verfahren und untersucht deren Anwendbarkeit auf Metallartefakte in CT-Bildern. Dazu verwendet sie 1D-, 1.5D- und 2D- Interpolationsmethoden, um die inkonsistenten Projektionen in den aufgenommenen Rohdaten zu reparieren. Sie vergleicht diese Ergebnisse sowohl nach Rekonstruktion mit der FBP als auch mit dem in dieser Arbeit entwickelten gewichteten iterativen l-Maximum-A-Posteriori (MAP)-Verfahren. Die Autorin testet die unterschiedlichen Mechanismen einerseits auf Phantomdaten eines mit Stahlmarkern versehenen Torsophantoms und andererseits auf klinischen Datensätzen mit variierenden Metallartefakten.

Der Inhalt

  • Metallartefaktreduktion (MAR)
  • Verfahren zur Sinogrammrestauration
  • Angepasste Rekonstruktionsverfahren
  • Computertomographie
  • Diskussion der Ergebnisse der Rekonstruktionsalgorithmen

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Medizintechnik, der angewandten Mathematik und der Informatik mit dem Schwerpunkt numerische Simulation, Bildverarbeitung, wissenschaftliches Rechnen und inverse Probleme
  • Mitarbeiter von Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in den Bereichen Medizinische Bildgebung, Bildverarbeitung

Die Autorin

May Oehler promovierte bei Prof. Dr. Thorsten M. Buzug am Institut für Medizintechnik der Universität zu Lübeck.

Der Herausgeber

Die Reihe Aktuelle Forschung Medizintechnik wird herausgegeben von Prof. Dr. Thorsten M. Buzug.

Content Level » Research

Stichwörter » Angepasste Rekonstruktionsverfahren - Computertomographie - Interpolations-basierte Metallartefaktreduktion - Metallartefaktreduktion (MAR) in CT-Bildern - Rekonstruktionsalgorithmen - Verfahren zur Sinogrammrestauration

Verwandte Fachbereiche » Künstliche Intelligenz - Maschinenbau - Mediendesign

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Bildverarbeitung, Vision, Mustererkennung und Computergrafik.