Logo - springer
Slogan - springer

Springer Spektrum - Sachbuch | Synthetische Biologie - Der Mensch als Schöpfer?

Synthetische Biologie - Der Mensch als Schöpfer?

Schrauwers, Arno, Poolman, Bert

Übersetzt von Kamphuis, A.

Ursprünglich veröffentlicht bei Veen Magazines B.V., Diemen, Holland, 2011

2013, XX, 190 S. 157 Abb., 146 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$29.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-34593-7

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$39.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-34592-0

kostenfreier Versand für Individualkunden

versandfertig innerhalb von 3 Tagen.


add to marked items

  • Was ist Synthetische Biologie? Ein Wissenschaftsjournalist und ein renommierter Molekularbiologe beschreiben auf verständliche Weise Chancen und Risiken dieses neuen Forschungsgebietes
  • Kann der Mensch neues Leben schaffen? Im Bildbandformat mit großzügigem Layout wird dieser Frage nachgegangen
  • Faszinierende, oft einzigartige Farbabbildungen auf jeder Seite illustrieren den leicht verständlichen Text

Synthetische Biologie ist ein neuer Wissenschaftszweig, der große Hoffnungen auf Fortschritte in der Medizin, in der Landwirtschaft und in den Energie-, Ernährungs- und Gesundheitswirtschaftszweigen weckt. In den 70/80er Jahren fing alles mit der „genetischen Manipulation“ an. Die Teilgebiete der Synthetischen Biologie (auch „Synbiologie“ genannt) haben sich dann unterschiedlich schnell entwickelt. Zurzeit ist die Forschung so weit, dass man − wenn auch noch recht primitiv − neues Leben erschaffen kann. Forschern des amerikanischen J. Craig Venter-Instituts ist es gelungen, ein synthetisches Bakterien-Chromosom zu konstruieren, das nach Transplantation in eine leere Bakterienzelle dort zu funktionieren begann.

Obwohl molekulare Genetik kein Alltagsthema ist, wird sie hier so dargestellt, dass ein breites Publikum sie ohne große Mühe verstehen kann. Es wird erzählt, wie das Erbgut, die DNA, entschlüsselt wurde und wie man sie heute synthetisch produzieren kann. Dabei werden die Risiken und philosophisch/ethische Bedenken, die es sicherlich gibt, nicht verschwiegen.

Dieses Buch führt den Leser anhand von Fragen durch das faszinierende Thema:

- Was ist Leben?

- Wie ist das Leben entstanden?

- Können wir neues Leben schaffen?

- Ist nur DNA-Leben möglich?

- Was wissen wir von der Zelle?

- Was sind die Chancen der Synthetischen Biologie?

- Synthetische Biologie in der Laborpraxis

- Was können wir erwarten?

- Was sind die Risiken?

In diesem Buch geht es nicht um neue Fabeltiere oder rekonstruierte Mammuts, vielmehr versuchen die Autoren, dem Leser einen Einblick darüber zu geben, was zurzeit in der Synthetischen Biologie geschieht und wohin sich dieses Forschungsgebiet vermutlich entwickeln wird.

Über die Autoren:

Arno Schrauwers ist seit 1978 niederländischer Wissenschaftsjournalist. Nach einem Chemie-Studium an der Universität in Amsterdam hat er einige Jahre am Rijksmuseum, als Chemie- und Physiklehrer und in einem klinischen Labor gearbeitet. Die journalistische Laufbahn hat er parallel dazu begonnen. Seit 1985 ist er freiberuflicher Journalist für populär- und ingenieurwissenschaftliche Zeitschriften. 2011 wurde sein erstes Buch publiziert, eine Biografie der niederländischen Genetik-Legende Hugo de Vries.

Bert Poolman ist Professor für Biochemie und Direktor des Zentrums für Synthetische Biologie der Rijksuniversiteit Groningen. Er erforscht, wie Signale durch Zellmembranen hindurch Einfluss auf den Zellinhalt ausüben, und versucht Zellen dazu zu bringen, richtig gefaltete Membranproteine und andere wertvolle Substanzen zu synthetisieren. Außerdem entwickelt er Methoden zur Analyse der funktionellen und strukturellen Eigenschaften dieser Moleküle. Poolman ist Mitglied der Nederlandse Akademie van Wetenschappen und von „Faculty of 1000“. Er ist Vorstandsmitglied des niederländischen Promeotikzentrums und mitverantwortlich für die Forschungsrichtung der Abteilung für hochentwickelte Materialien des Zernike-Instituts, das niederländische Expertisezentrum. Poolman ist als hochzitierter Forscher im internationalen Institut für wissenschaftliche Information (ISI) indexiert und hat mehr als 250 Artikel in führenden Wissenschaftsmagazinen veröffentlicht.

 

Content Level » Popular/general

Stichwörter » Gentechnik - Gentechnologie - Synthetische Biologie - Transgene Tiere

Verwandte Fachbereiche » Molekular-, Zellbiologie & Genetik - Sachbuch - Zoologie

Inhaltsverzeichnis 

​Vorwort: Wissen, das das Leben verändert hat.- Einleitung: Die Zukunft des Lebens und die große Stille.- 1 Was ist Leben?.- 2 Wie ist das Leben entstanden?.- 3 Können wir neues Leben erschaffen?.- 4 Sind wir an DNA-artige Systeme gebunden?.- 5 Was wissen wir über die lebende Zelle?.- 6 Wie stehen die Chancen der synthetischen Biologie?.- 7 Synthetische Biologie in der (Labor-)Praxis.- 8 Was können wir erwarten?.- 9 Was sind die Risiken?​

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Sachbuch Medizin und Gesundheit .