Logo - springer
Slogan - springer

Springer Spektrum - Biowissenschaften - Biochemie Mueller-Esterl | Biochemie Mueller-Esterl Journals, Academic Books & Online Media

Biochemie plus ...

Companion Website - Biochemie 1. Auflage 

Biochemie
Liebe Leserinnen und Leser, diese Companion Website liefert Ihnen vielfältige Zusatzinformationen und -materialien zum Lehrbuch "Biochemie. Eine Einführung für Mediziner und Naturwissenschaftler" von Werner Müller-Esterl.
Für die Arbeit mit dem Lehrbuch Biochemie – ob als Student oder als Dozent – und der Nutzung dieser Companion Website wünschen wir Ihnen viel Spaß und Erfolg.

Folgende Angebote zur 1. Auflage finden Sie auf diesen Seiten: 

Vorwort 

Es ist ein Vergnügen, in der Biochemie zu arbeiten! Wohl kein zweites Fach hat eine derartige Wissensexplosion mitgemacht, wie sie Biochemie und Molekularbiologie in den letzten zwei oder drei Dekaden erlebt haben. Tief verwurzelt in den verwandten Disziplinen Chemie, (Zell-) Biologie, Genetik, Physiologie und Pharmakologie, hat sich die ursprüngliche Spezialwissenschaft mittlerweile zu einer Universaldisziplin gemausert: kaum ein experimentelles Fach in den Lebenswissenschaften, das nicht mit biochemischen Methoden und Techniken arbeiten würde. Ein weiterer Grund, warum es so viel Spaß macht, in der Biochemie zu arbeiten und zu lehren, ist das breite Spektrum an hervorragenden Lehrbüchern. Warum dann noch eins? Philosophie dieses Buchs war es von Beginn an, nicht mit den umfangreichen Biochemie-Werken von tausend Seiten und mehr zu konkurrieren. Vielmehr war es Ziel, die grundlegenden Prinzipien und Konzepte dieser sich dynamisch entwickelnden Disziplin neu zu ordnen und in einem überschaubaren Rahmen zu präsentieren. Das vorliegende Buch möchte damit eine Lücke schließen zwischen schwergewichtigen „Bibeln“ der Biochemie einerseits und kurzen „Fibeln“ zur Prüfungsvorbereitung andererseits.
Diese Philosophie hat ihren Preis: Um der schieren Themenfülle auf begrenztem Raum Herr zu werden, wurden Schwerpunkte gesetzt und vermeintliche Randthemen nur kursorisch behandelt. Daher kann dieses Buch auch nicht annähernd vollständig oder gar lexikalisch sein. Vielmehr will es Wegweiser und Führer durch den faszinierenden Kosmos der Biomoleküle sein, der nur an den Hauptstationen – und das sind immer noch genügend – verharrt und dort das Wichtigste erläutert. Der Mensch und mit ihm die Säugetiere stehen dabei ganz im Vordergrund der Betrachtungen, während die nicht minder wichtigen Pflanzen, Bakterien und Viren eher exemplarisch abgehandelt werden. Wenn der verbleibende Stoff die Freude des Lesers an der Biochemie weckt, so ist damit eines der wesentlichen Ziele dieses Buchs erreicht!
Frankfurt, im Juni 2004 - Werner Müller-Esterl

Leseproben 

Literatur 

Hier finden Sie weiterführende Literatur zum Lehrbuch (für Kapitel 4 bis 46 ca. 1000 aktuelle Literaturstellen, meist Review-Artikel).

Linksammlung 

Diese Zusammenstellung von etwa 1800 Internet-Links ist das Herzstück der Companion Website. Hier finden Sie – ausgehend von den Maus-Symbolen im Buch oder auch in freier Recherche – den Zugang zu einer Fülle von erläuternden und weiterführenden Informationen, Bildern, Animationen und Literaturhinweisen.

Errata 

Hier finden Sie den aktuellen Errata-Zettel zum Buch.

Abbildungen zum Buch 

Als Dozententin/Dozent können Sie sich die Abbildungen zum Buch von unserer Website downloaden.

Die Autoren 

Das Buch ist unter Mitarbeit von Ulrich Brandt, Professor am Institut für Biochemie I der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, sowie Oliver Anderka, Stefan Kieß, Katrin Ridinger und Michael Plenikowski entstanden.

Danksagung 

Ein Autor schreibt nicht allein – vielmehr braucht er zahlreiche Helfer, Ratgeber, Ermunterer, mitunter auch Antreiber. Mein Dank geht zu allererst an meine Kollegen Uli Brandt, Oliver Anderka, Stefan Kieß und Katrin Ridinger sowie an den Grafiker Michael Plenikowski, die unschätzbare Beiträge beim Zustandekommen dieses Werks geleistet haben. Dank auch an meinen Mainzer Kollegen Alfred Maelicke, der mit an der Wiege des Buchs stand. Für die sorgfältige Lektorierung und unendliche Geduld danke ich Frank Wigger und Bettina Saglio vom Spektrum Verlag, aber auch Karin von der Saal sowie Michael Weller, der leider die Fertigstellung dieses Buchs nicht mehr erleben durfte.
Kein Lehrbuch erfindet die Wissenschaft neu – auch dieses fußt auf dem Wissen, der Intuition und Experimentierkunst ganzer Generationen von Biochemikern, welche die Fundamente der modernen Biochemie und Molekularbiologie gelegt haben. Dank an meine Kolleginnen und Kollegen, die mir bei der kritischen Durchsicht der Kapitel zur Seite standen: Sucharit Bhakdi, Universität Mainz (Kap. 33); Manfred Blessing, Universität Leipzig (Kap. 22, 23); Johannes Buchner, Technische Universität München (Kap. 4, 5); Hans-Joachim Galla, Universität Münster (Kap. 26, 27); Andrej Hasilik, Universität Marburg (Kap. 19); Ludger Hengst, Max-Planck- Institut für Biochemie, München (Kap. 32); Volker Herzog, Universität Bonn (Kap. 31); Albert Jeltsch, Internationale Universität Bremen (Kap. 18, 21); Hartmut Kleinert, Universität Mainz (Kap. 17, 20); Ulrike Müller, Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt (Kap. 27); Mats Paulsson, Universität Köln (Kap. 8,9); Klaus Preissner, Universität Gießen (Kap. 13, 14); Thomas Renn´e, Universität Würzburg (Kap. 15); Stefan Rose-John, Universität Kiel (Kap. 28, 29, 30); Dietmar Schomburg, Universität Köln (Kap. 11, 12); Arne Skerra, Technische Universität München (Kap. 10); Markus Thelen, Istituto di Ricerca in Biomedicina, Bellinzona, Schweiz (Kap. 28, 29), Ritva Tikkanen, Universität Frankfurt (Kap. 31). Speziellen Dank an meine Freunde und Kollegen, die ganze Teile des Buchs kritisch durchgesehen haben: Falk Fahrenholz, Universität Mainz (Kapitel 24-33); Thomas Link, Universität Frankfurt (Kap. 4-15); Bernd Ludwig, Universität Frankfurt (Kap. 16-23); Hermann Schägger, Universität Frankfurt (Kap. 6, 7, 35-46). Schließlich danke ich den Medizinstudenten Fredrik Brundin und Nils Opitz für Abgleichungen mit dem Gegenstandskatalog und allen übrigen Mitarbeitern des Instituts für Biochemie II für Enthusiasmus, Fachwissen und Verständnis.
Dieses Lehrbuch ist zwar in deutscher Sprache geschrieben, aber seine Urfassung entstand zum größten Teil im Ausland: Mein herzlicher Dank für Gastfreundschaft geht an Lou Ferman und Alvin Schmaier, Ann Arbor, MI, USA; Claudio und Misako Sampaio, Camburi und S˜ao Paulo, Brasilien; Lasse Björck, Lund, Schweden sowie Piero Geppetti, Ferrara, Italien. Wenn ich an diesen Aspekt der Arbeit denke, dann würde ich gerne noch einmal von vorne anfangen! Dank schließlich an meine Frau Anni und unsere Kinder Roman und Lucie, denen ich aus gutem Grunde dieses Werk widme.
 
Kontakt

Fragen oder Anregungen?
Wir sind für Sie da

Contact Us

Stimmen zum Buch

 
 
$79.99

Biochemie

Eine Einführung für Mediziner und Naturwissenschaftler ... More