Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - VWL - Wirtschaft, Finanzen, Soziales | Debitorenrating - Bonität von Geschäftspartnern richtig einschätzen

Debitorenrating

Bonität von Geschäftspartnern richtig einschätzen

Becker, Grit S., Everling, Oliver (Hrsg.)

2010, 233S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-6377-2

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-2070-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • So beugen Sie Zahlungsausfällen Ihrer Kunden effektiv vor und verbessern so Ihre Ertragssituation.
Buchhandelstext
Welche Kunden oder Lieferanten sind verlässliche Geschäftspartner, wenn es um die vollständige und rechtzeitige Begleichung von Rechnungen geht? Durch Debitorenrating werden die Risiken klassifiziert und transparent gemacht. Wer stets Zahlungsziele einhält, hat bessere Chancen auf ein gutes Rating als ein Unternehmen, das für seine Versäumnisse bekannt geworden ist. Mit einfachen Daumenregeln lässt sich jedoch kein professionelles Debitorenmanagement aufbauen, vielmehr müssen Maßstäbe und Kriterien des Debitorenratings systematisch in Arbeitsabläufe und Prozesse innerhalb der Organisationsstruktur von Unternehmen integriert werden. Das Buch liefert erstmals einen Überblick über maßgebliche Ansätze des Debitorenratings und dessen Implementierung in der Unternehmenspraxis.

Inhalt
Rahmen, Entwicklungen und Herausforderungen im Debitorenmanagement Wesen, Bedeutung und Abgrenzung von Debitorenratings Anwendungen, Nutzen und Funktionen des Debitorenratings Verfahren, Prozesse und Methoden des Debitorenratings Systeme, Kriterien und Maßstäbe des Debitorenratings Ansatzpunkte, Maßnahmen und Instrumente zur Optimierung des Debitorenmanagements

Zielgruppe
CFOs, Finanzvorstände, kaufmännische Geschäftsführer Firmenkundenberater bei Banken und Sparkassen Leiter und Mitarbeiter im Debitorenmanagement/in der Finanzbuchhaltung Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

Über den Autor/Hrsg
Grit S. Becker ist Geschäftsführerin der Coface Rating GmbH, Mainz. Dr. Oliver Everling ist Geschäftsinhaber der Everling Advisory Services und Geschäftsinhaber der RATING EVIDENCE GmbH, Frankfurt am Main.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Debitoren - Debitorenmanagement - Forderungsmanagement - Kreditwürdigkeit - Lieferantenkredit - Rating - Zahlungsbedingungen

Verwandte Fachbereiche » Finanzdienstleistungen - Wirtschaft, Finanzen, Soziales

Inhaltsverzeichnis 

Rahmen, Entwicklungen und Herausforderungen im Debitorenmanagement Wesen, Bedeutung und Abgrenzung von Debitorenratings Anwendungen, Nutzen und Funktionen des Debitorenratings Verfahren, Prozesse und Methoden des Debitorenratings Systeme, Kriterien und Maßstäbe des Debitorenratings Ansatzpunkte, Maßnahmen und Instrumente zur Optimierung des Debitorenmanagements

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Finanzmarktökonomie.