Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - VWL - Wirtschaft, Finanzen, Soziales | Wechselkurse und globale Ungleichgewichte

Wechselkurse und globale Ungleichgewichte

Wirtschaftsentwicklung und Stabilität Deutschlands und Chinas in Bretton Woods I und II

Körner, Finn Marten

2014, XVIII, 328 S. 45 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04055-0

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04054-3

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wirtschaftswissenschaftliche Studie

Deutschland und China – zwei Wirtschaftswunder, zwei Epochen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Unter der Oberfläche der Exporterfolge, des Wirtschaftswachstums und der Wechselkurse verbergen sich erstaunliche Parallelen beider Wirtschaftswunder – des deutschen im System fester Wechselkurse von Bretton Woods in den 1950er und 60er Jahren und Chinas nach 1978 unter Bretton Woods II. Finn Marten Körner zeigt, dass sich die Erfolgsgeschichten beider Länder auf ähnliche Faktoren zurückführen lassen, die er einzeln analysiert und vergleichend gegenüberstellt. Hohe Beschäftigungsquoten, erfolgreiche Industrien, exportgetriebenes Wachstum und hohe Auslandsvermögen kennzeichnen beide Länder noch heute. Inwieweit dieses Vermögen aus dem Ausland zurückgeholt werden kann, ob es zu Instabilitäten auf den Finanzmärkten führt und welche Folgen der Weltwirtschaft von Seiten der Exportüberschussländer drohen: Deutschland und China zeigen die Chancen – und die Gefahren.

 

 

Der Inhalt

·         Deutschlands Wirtschaftswunder im System von Bretton Woods

·         Chinas Aufstieg unter Bretton Woods II

·         Ein Gleichgewichtsmodell globaler Ungleichgewichte

·         Theorie exportgetriebenen Wachstums und internationaler Kapitalflüsse

 

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Wirtschaftswissenschaften

·        Verbandsvertreter in Außenhandel und Banken

 

 

Der Autor

Dipl.-Volkw. Dr. Finn Marten Körner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Transnationale Studien in Oldenburg.

Content Level » Research

Stichwörter » Geldpolitik - Wechselkurs - Wirtschaftswunder - Währungspolitik - globale Ungleichgewichte - monetäre Außenwirtschaftstheorie

Verwandte Fachbereiche » Wirtschaft, Finanzen, Soziales

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Finanzmarktökonomie.