Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - VWL - Wirtschaft, Finanzen, Soziales | Währungspolitik und Wirtschaftsentwicklung in Nachkriegsdeutschland - Der Weg zu Produktivität

Währungspolitik und Wirtschaftsentwicklung in Nachkriegsdeutschland

Der Weg zu Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit

Jungen, Peter, Zhu, Min, Zhou, Hong (Hrsg.)

2013, XXXIII, 538 S. 38 Abb.

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-02072-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

$59.99
  • Hochrangige Experten erklären den Zusammenhang zwischen Währungspolitik und wirtschaftlicher Entwicklung
  • Eine einmalige Zusammenstellung wichtiger Beiträge von Notenbankern und Wissenschaftlern
  • Eine äußerst nützliche Diskussionsgrundlage zur Weiterentwicklung aufstrebender Volkswirtschaften

Währungspolitik und Wirtschaftsentwicklung in Nachkriegsdeutschland

Wenn Währungsabwertungen eine Maßnahme sein sollen, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, lässt die Erfahrung der deutschen Wirtschaft Zweifel aufkommen. Die Beiträge in diesem Buch belegen dies eindrücklich. Die Lehre aus dieser Entwicklung ist: Eine abrupte Aufwertung könnte gefährlich, ein permanenter leichter Aufwertungsdruck hilfreich sein, weil er wie eine Produktivitätspeitsche wirkt. Ein schleichender Aufwertungsdruck könnte also auch die chinesische Wirtschaft leistungsfähiger machen. Die Herausgeber hoffen, dass sich mit diesem Buch eine fruchtbare Diskussion ergibt, die die Forschung über die Zusammenhänge zwischen Geldpolitik, Währungspolitik und der Entscheidung von Millionen Unternehmern in einer offenen Marktwirtschaft vorantreiben wird. Wenn gleichzeitig dadurch die Fragen der Ungleichgewichte im Welthandel rationaler behandelt werden, wäre dies ein weiterer Vorteil.

Der Inhalt

  • Beiträge aus dem aktuellen zeitgenössischen Kontext der Aufwertungsdebatte
  • Einschätzungen der Hauptprotagonisten nach erfolgter Anpassung des Währungsregimes
  • Einschätzungen von Wissenschaftlern aus zeitlicher Distanz

Die Zielgruppen

  • Studierende, Forschende und Lehrende der Volkswirtschaftslehre
  • Entscheider in Notenbanken, Geschäftsbanken und Politik
  • Wirtschaftsjournalisten

Die Herausgeber

Peter Jungen ist Geschäftsführender Gesellschafter der Peter Jungen Holding GmbH, Köln und Chairman von, Project Syndicate, New York/Prag.

Dr. Zhu Min ist Vizepräsident des Internationalen Währungsfonds, Washington.

Prof. Dr. Zhou Hong ist Generaldirektorin der Chinese Academy of Social Sciences, Institute of European Studies, Peking.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Geldpolitik - Geldwertstabilität - Inflation - Notenbank - Wechselkurse - Währung

Verwandte Fachbereiche » Finanzdienstleistungen - Wirtschaft, Finanzen, Soziales

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Finanzmarktökonomie.