Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - VWL | Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung - Eine Wiederentdeckung

Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung

Eine Wiederentdeckung

Wendler, Eugen

2014, XVI, 126 S. 40 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-05258-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-05257-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Die Rezeption Lists in verschiedenen Umgebungen (Ländern, Hochschulen)
  • Der List-Forscher Eugen Wendler ergänzt seine List-Biografie
  • Anlässlich des 225. Geburtstages erscheint zur Biografie ein Anekdotenband, wissenschaftlich fundiert

Der Wirtschaftstheoretiker, Diplomat und Eisenbahnpionier Friedrich List hat den industriellen Take-off in Deutschland im 19. Jahrhundert maßgeblich geprägt und die Politische Ökonomie wissenschaftlich begründet. Sein ökonomisches System und seine visionären Ideen wurden in vielen Ländern auf der ganzen Welt rezipiert. Anlässlich des 225. Geburtstages dieses genialen Ökonomen im Jahr 2014 hat der List-Forscher Eugen Wendler ergänzend zur biografischen Wirkungsgeschichte "Friedrich List (1789–1845) – Ein Ökonom mit Weitblick und sozialer Verantwortung" zehn weiterführende und thematisch abgeschlossene Beiträge verfasst, die das Bild dieser ungewöhnlichen Persönlichkeit abrunden und die Bedeutung von Lists Theorien gerade für die heutige Zeit nachdrücklich verdeutlichen.

Der Inhalt

·         Anekdoten aus dem Leben von Friedrich List

·         Friedrich List und seine Familienangehörigen

·         Friedrich List und die „Demagogengesellschaft“ von 1825 auf dem Hohenasperg

·         Lists Beschwerden über den Artikel „Eisenbahnen“ im Brockhausischen Bilder-Konversationslexikon von 1837

·         „Meine Augen sind auf Europa gerichtet!“ – Friedrich List und die europäische Integration

·         Technologischer Fortschritt und Science Fiction bei Friedrich List

·         Die sieben Todsünden der Ökonomie aus der Sicht von Friedrich List

·         Mosaiksteine zur List-Rezeption in China

·         Warum sollte sich die Hochschule Reutlingen den Namen „Friedrich List“ zulegen?

·         Weshalb man Friedrich List als Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft bezeichnen darf

 

 

Der Autor

Prof. Dr. em. Eugen Wendler war bis zu seiner Emeritierung Professor für Internationales Marketing, Marktpsychologie und Kommunikationspolitik an der Hochschule Reutlingen. Er forscht seit über 40 Jahren zum Leben und Werk von Friedrich List und hat bereits zahlreiche Bücher und Aufsätze zu diesem Thema veröffentlicht.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » List-Forschung - List-Jahr - Wirtschaftsliberalismus - Wirtschaftstheorie - Ökonomie

Verwandte Fachbereiche » Management - VWL

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Volkswirtschaftslehre.