Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - VWL | Von der Güter- zur Aktivitätenökonomie - Zeitnutzung und endogene Präferenzen in einem Konsummodell

Von der Güter- zur Aktivitätenökonomie

Zeitnutzung und endogene Präferenzen in einem Konsummodell

Fellner, Wolfgang J.

2014, XV, 190 S. 28 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04191-5

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04190-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wirtschaftswissenschaftliche Studie

Lionel Robbins definiert die Ökonomie als Verhaltenswissenschaft, welche untersucht wie knappe Mittel mit unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten zur Erreichung von Zielen eingesetzt werden. Wolfgang J. Fellner erweitert das Verständnis von Zielen in der Ökonomie. Er reduziert das Verhalten von Konsumentinnen nicht nur auf Kaufentscheidungen sondern berücksichtigt darüber hinaus, wie Güter und Dienstleistungen ge- und verbraucht werden. Entscheidungen über die Zeitnutzung werden anhand von Aktivitäten theoretisch und formal analysiert. Dadurch gelingt es, den in der Ökonomie vernachlässigten Prozessnutzen zu berücksichtigen.

 

Der Inhalt

  • Zeitnutzung und das Verhältnis von Zeit und Geld
  •  Auswirkungen sozialer und kultureller Veränderungen auf das Verhalten (endogene Präferenzen)
  • Theoretische Grundlagen einer heterodoxen Konsumtheorie
  • Entwicklung eines Simulationsmodells
  • Schlussfolgerungen und Implikationen für die ökonomische Theorie und die Wirtschaftspolitik

Die Zielgruppen

Dozierende und Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Verhaltenstheorie, Konsumtheorie und Heterodoxe Ökonomie

 

Der Autor

Dr. Wolfgang J. Fellner lehrt und forscht am Institut für Regional- und Umweltwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien.

Content Level » Research

Stichwörter » Endogene Präferenzen - Institutionelle Ökonomie - Konsumtheorie - Prozessnutzen - Zeitnutzung

Verwandte Fachbereiche » VWL

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Volkswirtschaftslehre.