Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Steuern & Recht | Die deutsche Besteuerung grenzüberschreitender Personengesellschaften - Der In- und Outbound-Fall

Die deutsche Besteuerung grenzüberschreitender Personengesellschaften

Der In- und Outbound-Fall innerhalb der EU

Schüller, Eva Carolin

2014, XXIII, 342 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06304-7

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-06303-0

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wirtschaftswissenschaftliche Studie

Die deutsche Besteuerung von Personengesellschaften, bei denen Sitzstaat der Gesellschaft und Ansässigkeitsstaat der Mitunternehmer auseinander fallen, ist seit vielen Jahren Diskussionsgegenstand in Deutschland. Insbesondere hinsichtlich der Einordnung von Sondervergütungen unter Doppelbesteuerungsabkommen divergieren die Auslegungsansätze der deutschen Finanzverwaltung und des Bundesfinanzhofs. Eva Carolin Schüller ordnet die Einkünfte aus grenzüberschreitenden Personengesellschaften unter die Bestimmungen der deutschen Doppelbesteuerungsabkommen mit EU-Staaten ein und zeigt auf, wie aus dem Zusammenwirken unterschiedlicher Besteuerungskonzeptionen Doppel- und Minderbesteuerungen entstehen können. Die Autorin untersucht bestehende Sonderregelungen auf Abkommensebene und auf nationaler Ebene auf ihre Eignung, diese unerwünschten Besteuerungsfolgen zu verhindern oder zu beseitigen.

 Der Inhalt

  • Besteuerungskonzeptionen von Personengesellschaften innerhalb der EU
  • Subjektive Qualifikationskonflikte
  • Objektive Qualifikationskonflikte
  • Unilaterale Maßnahmen Deutschlands zur Vermeidung von Minderbesteuerung

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
  • Steuerfachleute und Praktiker aus der Wirtschaft

Die AutorIn

Eva Carolin Schüller hat an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Betriebswirtschaftslehre studiert und bei Prof. Dr. Roland Euler promoviert. Sie ist derzeit in der Steuerabteilung eines großen deutschen Unternehmens der chemischen Industrie tätig.

 

Content Level » Research

Stichwörter » Abkommensorientierte Auslegung - Anwendestaatsorientierte Auslegung - Doppelbesteuerungsabkommen - Personengesellschaft - Qualifikationskonflikt

Verwandte Fachbereiche » BWL - Steuern & Recht

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Steuerlehre .